Am Palmsonntag hatten die Gottesdienstbesucher in Herzogenaurach Palmkätzchenzweige teilweise mit Buchsbaumzweigen oder Osterglocken zum Weihen zusammengestellt und mitgebracht. Sowohl durch die Weihe der Palmkätzchen als auch durch den Text des Evangeliums wurde an den triumphalen Einzug Jesu in Jerusalem erinnert, dem die Bevölkerung einen begeisterten Empfang mit Palmzweigen bereitet hatte, die sie ihm zusammen mit ihren Kleidern auf den Weg legten.
Pfarrer Hans-Peter Weigel segnete die Palmzweige der Gläubigen der Pfarrei St. Otto vor der Dreifaltigkeitskapelle am Welkenbacher Kirchweg. Anschließend zogen die Gläubigen in einer Prozession zur Pfarrkirche.
Kinder hatten in den Tagen davor Palmbuschen gebunden, die sie stolz von der Kapelle zur Pfarrkirche trugen. Darin sind sowohl Zeichen des Lebens als auch der Trauer vereint, wie sie erfahren hatten.