Das Einzel - und Doppelturnier des Mittel- und Oberfränkischen Dart-Verbandes beim DC Gipsy Ebern erfreute sich einer großen Resonanz. Mit Begeisterung und Lobeshymnen wurden die Gastgeber angesichts des gelungenen Umbaus ihres Vereinsheims von den Gästen überschüttet. Sie sprachen von einer der schönsten Lokalitäten in Bayern.

Stefan Pecht, Vereinsvorsitzender, konnte man im Einzel wie Doppel als den Mann der Stunde bezeichnen. Mit einem dritten Rang im Doppel mit David Hölzel und Platz 1 im Triple Mixed, ebenfalls mit Hölzel an seiner Seite und zudem Manuela Tragelehn aus Nürnberg, feierte er seinen bisher größten Erfolg.

Im Doppel mussten sich beide im Halbfinale den Siegern Hofmann/Oertel aus Nürnberg geschlagen geben, während sie sich im Triple gegen das gut aufgelegte Trio Ondra/Winterling/Stephan durchsetzten.

Nach einer Durststrecke haben sich Anna-Maria Dreßel und Bianca Dreßel im Doppel zurückgemeldet. Sie entschieden das Damenturnier für sich.

Der zweite Tag stand im Zeichen der Einzelwettbewerbe. 58 Herren und 14 Damen nahmen teil. Beim Herrenwettbewerb hatten sich mit Steffen Ziegler und Daniel Schneider zwei Eberner Eigengewächse unter die letzten 16 gespielt. Während sich Ziegler deutlich gegen Stefan Kraft aus Nürnberg geschlagen geben musste, verlor Schneider nur knapp gegen den Strullendorfer Rüdiger Schröder, der in einem hochklassigen Finale denkbar knapp mit 5:6 gegen Elvis Duldanic (Kleinschwarzenlohe) den Kürzeren zog.

Beim Dameneinzel war Bianca Dreßel mit dem dritten Platz beste Ebernerin. Sie hatte im Halbfinale gegen die spätere Siegerin Laura Söhngen aus Nürnberg das Nachsehen. di