Ermershausen — In einem Gespräch mit Bürgermeister Günter Pfeiffer erläuterte dieser, dass er in nächster Zeit verschiedene Ecken in Ermershausen gerne noch durch kleine Maßnahmen aufwerten möchte.
Dazu gehört in der Rapsgasse an der Abzweigung zum ehemaligen Arztanwesen eine kleine Fläche von knapp zehn Quadratmetern, wo einst ein Gemeindeziehbrunnen stand. Etwas Ähnliches schwebt dem Gemeindeoberhaupt bei dieser kleinen Maßnahme vor.
Ein weiteres Objekt liegt am Hellinger Weg neben der ehemaligen Meierei. Seit vielen Jahren diente das unansehnliche Eck mit einem Oberflurhydranten als Wasserentnahmestelle für die Landwirtschaft. Heute wird das Wasser an der alten Quelle am Dippacher Berg geholt.
Bürgermeister Pfeiffer hofft, dass sich in beiden Fällen auch die Anlieger einbringen.
Auf seiner Planung stehen noch weitere Objekte, über die er noch nicht sprechen möchte, denn ohne Zuschüsse geht es dort nichts. Von den erstgenannten Punkten legte er in der Gemeinderatssitzung schon einmal Planskizzen vor. gsch