Heiligenstadt — Nutzer des O2-Netzes in Heiligenstadt waren verzweifelt, da das Netz bereits in der dritten Woche ausgefallen war. "Interessiert, wie es aussieht, von diesem Verein niemand, die sind für so was auf dem normalen Weg nicht zu erreichen", schrieb beispielsweise Werner Hennig an die FT-Redaktion.
Auf Nachfrage bei O2 in München startete Mitarbeiter Anton Bengart eine Netzabfrage und erklärte, dass seit dem 20. November eine Station ausgefallen sei.


Schriftliche Nachricht

Die Störung sollte jedoch in der vergangenen Woche behoben worden sein. Auf weitere Nachfrage bekam die Redaktion gestern die schriftliche Nachricht von O2-Mitarbeiterin Julia Hofstetter, dass seit Donnerstag diese Mobilfunkstation ihren Betrieb aufgenommen habe und seitdem auch wieder stabil laufen solle.
"Damit sollten alle Kunden wieder ohne Einschränkungen telefonieren und mobil surfen können. Die Inbetriebnahme hatte sich bei dieser Station verzögert, weil mehrere Bauteile getauscht werden mussten", erklärte Hofstetter. cs