Kulmbach

"Haus der Gesundheit" im Stadtteil Weiher

Am Dienstag, 1. September, eröffnet Julia Bredemeyer die Kranich-Apotheke in der Friedrich-Schönauer-Straße 20
Das Team der Kranich-Apotheke (von links): Martina Türk, Natalia Zwenger, Julia Bredemeyer und Ulrike Griener
Das Team der Kranich-Apotheke (von links): Martina Türk, Natalia Zwenger, Julia Bredemeyer und Ulrike Griener
Kulmbach - Im Stadtteil Weiher gibt es auch künftig eine Apotheke. Nach der Schließung der Spitzweg-Apotheke vor wenigen Wochen aus Altersgründen schlägt am Dienstag, 1. September 2015, Julia Bredemeyer ein neues Apotheken-Kapitel auf.
Nicht einfach war die Suche nach einem geeigneten Standort, den die junge Apothekerin schließlich in der Friedrich-Schönauer-Straße 20 fand.
Das Wohn- und Geschäftshaus, wo einst das Modegeschäft Flauder untergebracht war, erfüllt alle Kriterien, die an eine moderne Apotheke gestellt werden. Die Räumlichkeiten sind großzügig, um das breitgefächerte Angebot der Kranich-Apotheke in entsprechender Form präsentieren zu können. Die Erreichbarkeit sowohl per Auto als auch zu Fuß ist durch die direkt vor dem Geschäftshaus vorbeiführende Straße und dem Gehweg sowie durch die Bushaltestelle gegeben.
Natürlich sind genügend Parkplätze vorhanden, so dass auch längere Beratungszeiten für Kunden, die mit dem Auto kommen, kein Problem sind.
Der kommende Dienstag ist für Julia Bredemeyer zugleich ein Tag des Neubeginns als auch des Abschieds. Einerseits freut sie sich, ihr während des Studiums an der Universität Regensburg erlangtes Wissen zusammen mit ihrem kompetenten Team an ratsuchende Kunden weitergeben und helfen zu können. "Andererseits ist es aber leider auch der Zeitpunkt, an dem wir Abschied nehmen müssen von vielen tollen Menschen, die uns in den letzten Wochen auf dem langen Weg bis zur fertigen Apotheke begleitet haben", so Julia Bredemeyer.


Auf die heimischen Firmen
war Verlass

"In der Region - für die Region" - so lautete ihre Devise bei der Auswahl der Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe für die Neugestaltung der Geschäftsräume. "Dank der heimischen Betriebe konnte das Großprojekt binnen kürzester Zeit realisiert werden. Auf die Firmen konnten wir uns 120-prozentig verlassen", lobt die junge Auftraggeberin alle beteiligten Handwerker und Dienstleister.
Ihr Dank gilt stellvertretend für alle beteiligten Unternehmen u. a. der Bauleitung mit Erich Luthard und seiner Kollegin Andrea Pfadenhauer-Wagner von der Ingenieurplanungsgesellschaft "iplan", die von Anfang bis zum Ende jeden noch so kleinen Schritt überwacht und koordiniert haben.

"Perfekt gestaltet"

Bautechnische und logistische Glanztaten vollbrachte Harry Schulz mit seinem Team ebenso wie das Baugeschäft Popp, die Firma Heizung & Sanitär Knoll, der Fliesenleger-Fachbetrieb Schuberth und Motoren Schneider. "Die Firmen haben nicht nur alle unsere Wünsche erfüllt, sondern mit neuen Ideen auch dazu beigetragen, dass jeder einzelne Raum perfekt gestaltet ist", würdigt Julia Bredemeyer das Engagement, die diesbezüglich auch Thorsten Gerke mit seiner Firma "Maximum Art Design" nennt, der für die entsprechende Außendarstellung, Werbung und den Internetauftritt verantwortlich zeichnet.
Die engagierte Apothekerin hat klare Vorstellungen, wie sie ihre "Kranich-Apotheke" führen möchte: "Es soll ein Haus der Gesundheit sein; ein Ort, an dem sich unsere Kunden wohlfühlen." Als vorrangige Aufgabe sieht es Julia Bredemeyer deshalb, dass sie und ihr Team ihren Kunden mit all ihren Sorgen, Problemen und Fragen beratend zur Seite stehen.


Das Team

Damit möchte sie auch die Werte und Verantwortung der Apotheker-Familie Bredemeyer in der zweiten Generation fortführen.
Zum Team von Julia Bredemeyer gehören neben Ulrike Griener auch die Apothekerin Natalia Zwenger und die Pharmazeutisch-Technische Assistentin Martina Türk, die vielen Kunden sicherlich noch bestens von der Spitzweg-Apotheke in Erinnerung sind.
Verwandte Artikel