Muggendorf — Die Kirchengemeinde Muggendorf hat wieder einen Diakon. Uwe Manert wird im Rahmen des Hauptgottesdienstes am morgigen Sonntag um 9.30 Uhr in der Laurentiuskirche durch Dekan Günther Werner in sein neues Amt eingeführt.
Damit wird die seit Wegzug von Pfarrerin Susanne Parche (Ende 2013) vakante halbe Pfarrstelle wieder besetzt. Die übrige Zeit findet der Diakon Verwendung im Dekanatsbezirk Forchheim. Uwe Manert ist Rummelsberger Diakon und kommt aus der evangelischen Jugendarbeit. So war er zunächst Dekanatsjugendleiter in Ingolstadt und Bayreuth.
Danach begleitete er den Posten als Gesamtleiter der Jugendheimstätte Fassoldshof, eine Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche mit Schule zur Erziehungshilfe, sowie einer Ausbildung zum Schreiner, Maler und Schlosser. Zuletzt war Manert als Geschäftsführender Vorstand im Diakonischen Werk Bayreuth tätig.
"Bei meinem bisherigen beruflichen Werdegang in der evangelischen Kirche waren stets auch Andachten und Gottesdienste Mittelpunkte meines seelsorgerischen Wirkens", freut sich der künftige Mitarbeiter auf seine neue Stelle in Muggendorf und im Dekanat.
Uwe Manert ist 1954 in Leverkusen geboren. Mit seiner Ehefrau Ruth hat er eine Tochter und ein Enkelkind. hl