Die Tennis-Damen des TC Marktrodach fuhren ihren dritten Sieg ein und sind nun alleiniger Tabellenführer der Bezirksklasse 1. Erfolgreich waren auch die Herren beim Derby in Wallenfels. Dagegen mussten die Herren 50 in Burgkunstadt die Höchststrafe hinnehmen.


Herren 50, Bezirksklasse 1

TC Burgkunstadt -
TC Marktrodach 9:0

Die insgesamt um 22 Leistungspunkte höher angesiedelte Burgkunstädter spielten in allen Paarungen die erste Geige. Aufgrund der Überlegenheit gelang dem TC Marktrodach noch nicht einmal ein Satzgewinn gegen den souveränen Spitzenreiter.
Einzel: Günther - Kraft 6:2, 6:0; Schmidt - Benecke 6:0, 6:2; Griesser - Barth 6:1, 6:0; Schleicher - Hamm 6:1, 6:0; Schartl - Schneider 6:1, 6:0; Polster - Petzold 6:1, 6:1. - Doppel: Günther/Schmidt - Benecke/Hamm 6:2, 6:0; Griesser/Polster - Kraft (w.o)/Petzold 2:0 (kl.); Schleicher /Schartl - Barth/Schneider 6:1, 6:0.


Damen, Bezirksklasse 1

TC Marktrodach -
SpVgg Trunstadt 5:4

Katharina Steger, Christina Wirth und Angelika Klinger sorgten mit ihren 2-Satz-Siegen für eine 3:0-Führung der Gastgeberinnen. Julia Wirth befand sich mit ihrer Kontrahentin meist auf Augenhöhe, scheiterte aber zweimal mit 4:6. Angela Leipold mit einem knappen und einem sicheren Satzgewinn stellte den 3-Punkte-Vorsprung wieder her. Da Esther Leipold Federn lassen musste, verkürzten die Gäste auf 4:2. Während das Doppel A. Leipold /C. Wirth den Siegpunkt markierte, gingen die beiden weiteren Doppel an Trunstadt.
Einzel: J. Wirth - Gan 4:6, 4:6; Steger - Hohmann 6:1, 6:2; A. Leipold - Burger 7:5, 6:2; C. Wirth - Jäger 6:4, 6:2; E. Leipold - Reus 3:6, 3:6; Klinger - Reus 7:6, 6:4. - Doppel: Steger /E. Leipold - Gan/Reus 0:6, 2:6; J. Wirth/Hefner - Hohmann/ Reus 2:6, 4:6; A. Leipold/C. Wirth - Burger/Jäger 6:2, 6:4.


Herren, Kreisklasse 2

TV Wallenfels -
TC Marktrodach 2:7

Mit diesem klaren Derbysieg haben die Gäste ihr Punktekonto ausgeglichen; Wallenfels muss dagegen noch auf das erste Erfolgserlebnis warten. Während bei Marktrodach der aus Wallenfels stammende Alexander Leipold und Christopher Gampert nach zwei Durchgängen erfolgreich waren, musste in einer engen Partie Maximilian Hümmrich in den Match-Tiebreak, in dem er gerade noch mit 12:10 die Nase vorne hatte. Mit Beginn des zweiten Einzeldurchgangs trumpften Benedikt Schmittdorsch und Christopher Holzmann auf, so dass es bereits 0:5 stand. Da Daniel Sesselmann die Segel streichen musste, kamen die Hausherren zu ihrem ersten Zähler. Mit zwei Doppelerfolgten stellte der TCM den Kantersieg her.
Einzel: Müller - Schmittdorsch 1:6, 0:6; A. Weiß - Leipold 4:6, 2:6; Müller - Holzmann 3:6, 1:6; Gleich - Gampert 3:6, 2:6; F. Weiß - Sesselmann 6:3, 6:3; Urschidil - Hümmrich 5:7, 7:6, 10:12. hf