Es geht um die Bewertung des Verkehrskonzeptes der Planungsgruppe Strunz und eine Betrachtung der Verkehrssituation im Kelbachgrund: Einen Tag vor der regulären Sitzung des Ebensfelder Marktgemeinderates findet am heutigen Montag ab 19 Uhr in der Ebensfelder Dreifachturnhalle eine zusätzliche Marktgemeinderatssitzung statt.

Auf Antrag der Fraktionen der Freien Wähler , der SPD und der Grünen hat Bürgermeister Bernhard Storath ( CSU ) erstmals zu einer solchen Sondersitzung die Öffentlichkeit eingeladen. Dabei steht nur ein Thema auf der Tagesordnung, das aber für die zukünftige Entwicklung des Marktes von großer Bedeutung sein dürfte: Bei dieser Sitzung wird die von der Gemeinde beauftragte Planungsgruppe Strunz ein Verkehrskonzept für Ebensfeld vorstellen.

Fragen, die sich stellen

Bei der anschließenden Diskussion könnten im Zusammenhang mit dem Verkehrskonzept folgende Fragen zur Sprache kommen: Steigt der Verkehr auf der Ebensfelder Ortsdurchfahrt durch die Erweiterung des Gewerbegebietes weiter an und in welchem Ausmaß? Welchen Beitrag zur Verkehrsentlastung in Ebensfeld bringt die planfestgestellte Kelbachgrund-Trasse? Gibt es eine Möglichkeit, die Hauptstraße effektiv vom Durchgangsverkehr zu entlasten und gleichzeitig das Gewerbegebiet und den Kelbachgrund an die Autobahn anzubinden? OW