Nun soll es endlich stattfinden. Bereits zweimal war das geplante Konzert mit Trompeten und Orgel pandemiebedingt verschoben worden. Kurzfristig musste nun auch der dritte Termin wegen Krankheit abgesagt werden. Doch nun steht ein neuer Termin fest: Holger Mück − bekannt als Solotrompeter und Leiter des gleichnamigen Orchesters − hat musikalische Freunde und Wegbegleiter eingeladen und wird im „Dom des Frankenwaldes“ am Samstag, 28. Januar, um 18 Uhr unter anderem Werke von Bach, Vivaldi und Manfredini erklingen lassen. Einlass und Sektempfang sind bereits ab 17 Uhr.

An der Trompete wird neben Mück auch Falko Lösche zu hören sein. Er wurde 1971 in Neuhaus am Rennweg geboren und besuchte zunächst die dortige Musikschule. Wie die Veranstalter per Pressemeldung mitteilen, nahm er bereits in jungen Jahren an zahlreichen Wettbewerben teil und war im Alter von 15 Jahren erster Preisträger des Robert-Schumann-Jugendwettbewerbes.

Zusammenarbeit mit vielen Künstlern

Nach dem Abitur begann er ein Studium an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar und schloss dieses mit dem künstlerischen Diplom ab. Seither verfolgt Lösche eine rege Konzerttätigkeit. Nach Informationen des Konzertveranstalters arbeitet er mit namhaften Künstlern und Interpreten wie Olaf Bär, Ute Selbig, Peter Schreier , Michael Schönheit und Matthias Grünert zusammen. Lösche ist zudem gefragter Gast in verschiedenen Ensembles wie der „Merseburger Hofmusik“, dem „Mitteldeutschen Kammerorchester “, dem „Göttinger Barockorchester “, dem Leipziger Barockorchester oder dem „Ensemble Musica Fiata Köln“.

Von 2002 bis 2016 spielte er die erste Trompete im Reußischen Kammerorchester Gera und arbeitet seither als freischaffender Konzertsolist und Musiker. Ebenso widmet er sich der Ausbildung junger Nachwuchsmusiker als Instrumentallehrer der städtischen Musikschule Saalfeld im Genre Blechblasinstrumente, Klavier und Bläserkammermusik. Holger Mück, Mitinitiator des Konzertes, lässt an diesem Konzertabend auch selbst die Trompete erklingen. Wenngleich in seinen Adern Egerländer Blut fließt, liegt ihm die klassische Musik doch sehr am Herzen.

Karten für das Konzert im Vorverkauf können unter der Tickethotline 09269-9513 reserviert werden, ebenso sind Karten an der Abendkasse erhältlich. red