Ein Kommen und Gehen war es in Adelsdorf im Haus am Marktplatz 9 bei Johann Hörrlein. Viele Gratulanten waren gekommen, um ihm alles Gute zum 90. Geburtstag zu wünschen. Vizelandrätin Gabriele Klaußner (CSU), Adelsdorfs Bürgermeister Karsten Fischkal (FW), Ehrenvorstand Georg Geier vom SC Adelsdorf, Günter Brehm mit Vorstandskollegen vom Krieger- und Kameradschaftsverein Adelsdorf, Heide Willert von der katholischen Kirche, aber auch einige Nachbarn gaben sich die Türklinke in die Hand.

Der Jubilar war bester Laune, erzählte lustige Anekdoten aus seinem Leben und sagte sogar ein langes Gedicht auf. "Politik hält echt fit!", meinte Adelsdorfs Bürgermeister bewundernd. Zur Vizelandrätin, die ihm auch Grüße vom Landrat Alexander Tritthart (CSU) ausrichtete, meinte er: "Wenn ich in ganz Deutschland das Sagen hätte, würde ich vieles anders machen."

Der Jubilar ist das jüngste von fünf Kindern der Eheleute Franz und Margareta Hörrlein in Adelsdorf. Nach der Volksschulzeit begann er im Jahr 1943 eine Lehre zum Zimmerer in Forchheim. Im Dezember 1944 wurde er jedoch als 16-Jähriger zum Militär nach Cham eingezogen und im Jahr 1945 leistete er noch seinen Arbeitsdienst in Klagenfurt ab. Im Anschluss daran beendete er die begonnene Lehre in Adelsdorf bei der Zimmerei Willert. Im Jahr 1947 war er ausgelernter Zimmerergeselle. Das reichte ihm nicht und so begann er im Jahr 1952 seine Ausbildung zum Zimmerermeister. Nach zweimal einem halben Jahr in Ansbach erhielt er nach bestandener Prüfung seinen Meisterbrief. Im Jahr 1954 eröffnete er seinen Zimmereifachbetrieb in Adelsdorf, den heute der Enkel weiterführt.

Eine große Familie

Seine Ehefrau Irmgard, geborene Siebenhaar, lernte er 1950 "auf Musik" beim Tanzen kennen und im Dezember 1952 läuteten die Hochzeitsglocken. Aus der Ehe gingen sechs Kinder - drei Jungen und drei Mädchen - hervor. Sie schenkten dem Ehepaar elf Enkelkinder und acht Urenkel, auf die der Jubilar sehr stolz ist. Bis zu seiner Rente arbeitete er im eigenen Betrieb.

Seine große Liebe galt den Vereinen. Er war bei der Feuerwehr - auch jahrelang im Vorstand - beim SCA ist er Ehrenmitglied, im Gartenbauverein war er aktiv, im Krieger- und Kameradschaftsverein Adelsdorf ist er seit 39 Jahren als Kassier tätig. Als Mitglied der SPD gehörte er von 1956 bis 1990 dem Adelsdorfer Gemeinderat an. Am 19. November 1999 wurde ihm für seine Verdienste die Bürgermedaille der Gemeinde Adelsdorf verliehen.

Vor einem Jahr feierte er mit seiner Frau Irmgard die Eiserne Hochzeit. Der Jubilar erfreut sich recht guter Gesundheit und versorgt sich zusammen mit seiner Gattin Irmgard immer noch alleine. Einen Tipp, wie man es schafft, so alt zu werden, hat er nicht. Sein größter Wunsch ist es jedoch, weiterhin gesund zu bleiben. Im Kreise der großen Familie feierte Johann Hörrlein am Abend seinen Jubeltag.