Pretzfeld — 1873 gegründet, ist der Krieger- und Soldatenverein Pretzfeld mit seinen 91 Mitgliedern als ältester Ortsverein eine feste Größe im dörflichen Kulturleben. Die Generalversammlung im Gasthaus Herbst stand im Zeichen besonderer Ehrungen und der Vorstandswahlen.
Der Kreisvorsitzende der Bayerischen Kameraden- und Soldatenvereinigung (BKS) , Franz Roth, zeichnete Mitglieder mit der Treuenadel aus: Edmund Schmitt und Thomas Marquard für 20 Jahre, Peter Ruhmann 30 Jahre sowie Georg Schüssel 65 Jahre. Für 30-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten das Treuekreuz in Silber: Peter Neuner, Ottmar Heinemann, Erich Räder, Rudolf Ochs und Edmund Lipfert. Das Treuekreuz in Gold (40 Jahre) bekam Andreas Schirmer. Ehrenbürger Josef Seitz sowie Hans Binöder erhielten das Treuekreuz in Silber (25 Jahre).
Eine seltene Auszeichnung, das Ehrenkreuz in Silber am Band, erhielt Wolfgang Zöbelein. Ehrenvorstand Peter Schirmer freute sich über das BKS-Verdienstkreuz in Gold. Eine ganz besondere Ehrung wurde Georg Schüssel, mit fast 96 Jahren das älteste Vereinsmitglied, zuteil: Er kann ab sofort das Verdienstkreuz in Gold der Bayerischen Kameraden- und Soldatenvereinigung an seiner Uniformjacke tragen. Schüssel ist der 496., der diese Auszeichnung unter den 60 000 Mitgliedern erhält. Als mehrfach verwundeter Teilnehmer des 2. Weltkrieges, unter anderem gehörte er zu den Fallschirmjägern auf Kreta, kann er von vielen Erlebnissen erzählen. "Zweimal geehrt zu werden, ist mir noch nicht passiert", so der Ehrenpräsident der Bamberger Fallschirmjäger. Er bedankte sich mit den Worten "wir waren Soldaten, aber wir sind und bleiben Kameraden".
Wie Vorsitzender Michael Wenk eingangs berichtete, beteiligte sich seine Mannschaft am Kreisschießen und erreichte Platz 6. Im Einzelschießen war er selbst mit einem 3. Platz erfolgreich. Mit einer humorvollen "Ehrung" überreichte der BKS-Kreisvorsitzende Franz Roth als Erster dem Letzten bei den Einzelschützen, Wolfgang Zöbelein, die Schneckenauszeichnung. und meinte, "für die erbrachten 51 Ringe auf der Scheibe gibt es sicher eine Steigerung". Die Vorstandswahlen erbrachten folgendes Ergebnis: Michael Wenk leitet auch künftig die Geschicke des Vereins. Dabei wird er vom stellvertretenden Vorstand Ottmar Heinemann unterstützt. Die Kasse liegt wie bisher in den bewährten Händen von Börge Uhlen brock. Als neue Schriftführerin fungiert Melanie Brütting. Ehrenvorstand Peter Schirmer, Wolfgang Zöbelein und Franz Hack wurden zu Beisitzern gewählt. Wilfried Roppelt