Der CSU-Kreisverband Erlangen-Stadt hat seinen Geburtstag laut einer Pressemitteilung in geselliger Runde unter freiem Himmel gefeiert. Unter dem Motto „ CSU Erlangen – eine Marke für sich“ hat der Kreisverband zwei Briefmarken mit Abbildungen der CSU-Geschäftsstellen herausgegeben.

Ökumenischer Gottesdienst

Die Geburtstagsfeier begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Altstädter Dreifaltigkeitskirche. Die Pfarrer Peter Baumann (evangelische Kirchengemeinde Erlangen-Altstadt), Susanne Gillmann (evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Erlangen ) und Michael Schüpferling (katholischer Seelsorgebereich Erlangen ) hatten diesen gemeinsam mit der Kreisvorsitzenden Alexandra Wunderlich und Stadtrat Martin Ogiermann vorbereitet. Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes von der Orgel sorgte Kirchenmusikdirektor Wieland Hofmann.

Den rund 200 Besucherinnen und Besuchern, darunter auch der frühere Ministerpräsident Günther Beckstein , wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Videofilme der Jungen Union dienten zum Einstieg in die Podiumsdiskussion mit den Erlanger Abgeordneten Stefan Müller , Joachim Herrmann und Bürgermeister Jörg Volleth. Die Kreisvorsitzende Alexandra Wunderlich präsentierte die von Andreas Jakob fortgeschriebene Chronik, die über die CSU-Geschäftsstelle bezogen werden kann.

Ministerpräsident und CSU-Parteivorsitzender Markus Söder gratulierte per Video-Grußwort und beschrieb darin die CSU Erlangen als einen „sehr, sehr besonderen Club“. Für die musikalische Ausgestaltung des Abends sorgten „Stadl Harmonists“, die mit Schauspielerin Elke Sommer ein Ständchen brachten. red