Keine Veränderung gab es bei den Top 5 der Tabelle in der Kreisklasse 2. Auf Rang 1 behauptete sich der FC Altenkunstadt/Woffendorf mit einem 3:1-Erfolg in Fischbach. Mit 3:7 musste sich der FC Hochstadt dem Zweiten Johannisthal beugen. Auf Rang 4 kletterte der Schwabthaler SV, der mit dem Nachholspielerfolg in Obersdorf und dem 1:0 gegen den TSV Weißenbrunn sechs Punkte ergatterte.

Das Spiel des FC Baiersdorf gegen den TSV Küps wurde kurzfristig auf Sonntag, 17. November, verlegt.

Kreisklasse 2 Lichtenfels

FC Kronach - SG Roth-Main 1:2

Die SG Roth-Main setzte sich mit diesem Erfolg ins Tabellenmittelfeld ab. Vor 45 Zuschauern an der Hammermühle brachte Fabian Knörrer die SGler in Führung (27.). Sinisa Schott traf kurz nach der Pause für die Heimelf zum 1:1. Julian Pock markierte bereits in der 65. Minute den Siegtreffer. Tore: 0:1 Knörrer (27.), 1:1 Schott (51.), 1:2 Pock (65.) / SR: Jürgen Renner.

SV Bor. Siedl. Lichtenfels -

SpVgg Isling 1:4

Das klare Ergebnis zugunsten der Islinger sagt nichts über den wahren Spielverlauf aus. Allerdings waren die Gäste viel effektiver. Sie schossen im ersten Durchgang nur viermal aufs Siedler Tor und jedes Mal war der Ball drin. Dabei ist Heimtorwart Dinkel kein Vorwurf zu machen, er konnte die Treffer nicht verhindern. Die Heimmannschaft hatte ebenfalls gute Tormöglichkeiten durch Hagel und Fischer, ihnen fehlte aber das Glück. Bereits in der 12. Minute gelang Betz das 0:1. Nur fünf Minuten später erhöhte derselbe Spieler auf 0:2. Dütsch (29.) und Endres Backer (41.) sorgten für den 0:4-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel waren die Borussen die dominierende Mannschaft und erspielten sich hochkarätige Torchancen. Als Kraus in der 60. Minute das 1:4 per Kopf erzielte, keimte im Siedler-Lager nochmals Hoffnung auf. Weitere Möglichkeiten bleiben aber ungenutzt, so dass es beim klaren Sieg für die Männer aus dem Golddorf blieb.

Tore: 0:1 Betz (12.), 0:2 Betz (17.), 0:3 Dütsch (29.), 0:4 Endres-Backert (41.), 1:4 F. Kraus (60.) / Zuschauer: 110 / SR: Timo Fleischmann (Mönchröden)

SV Fischbach -

FC Altenkunst./Woffend. 1:3

Der Vorletzte Fischbach brachte eine Viertelstunde vor Schluss mit einem verwandelten Foulelfmeter durch Andras Bayer zum 1:2 noch einmal Spannung in die Partie vor 130 Zuschauern. Doch der Tabellenführer, der zu diesem Zeitpunkt durch zwei Treffer von Stefan Lapczyna führte, machte in der Schlussminute durch Niklas Dill den Sack zu.

Tore: 0:1 Lapczyna (30.), 0:2 Lapczyna (61.), 1:2 Bayer (77., Foulelfmeter), 1:3 Dill (90.) / SR: Kurt Meyer SpVgg Obersdorf -

FC Fortuna Roth 0:0

175 Zuschauer kamen zum Duell der beiden Nachbarorte. Doch bis auf sechs Gelbe Karten (2/4) bekamen die Fans in diesem Kellerduell nichts zu sehen. Tore blieben Fehlanzeige.

FC Hochstadt -

VfR Johannisthal 3:7

Zehn Tore bekamen die 100 Zuschauer in Hochstadt zu sehen. Das Erste nach einer Viertelstunde, als Andreas Gaertig einen Fehler der FCH-Abwehr bestrafte. Gute Möglichkeiten zum Ausgleich vergaben die Hochstadter Sascha Habermann (25.) und Fabian Homuth (27.). Eine Minute später glich nach einem Eckball von Fabian Homuth Matthias Wendel per Kopf aus. Einen Zuckerpass aus dem Mittelfeld von Patrick Hümmer nutzte F. Homuth, nachdem er sich gegen zwei Gästeakteure durchgesetzt hatte, zum 2:1 (35.). Die Hausherren wähnten sich schon in der Pause, als Marcel Lindner einen zweifelhaften Freistoß zum 2:2 in den Winkel zirkelte. Nach Wiederbeginn hatten die Gäste optische Vorteile. Ein Foulelfmeter - verursacht vom FCH-Akteur Markus Eber am eingewechselten Frederik Denegri - führte zum 2:3 durch Mario Hofmann (58.). Nachdem der Ex-Friesener Marcel Lindner nach Vorlage von Frederik Denegri seinen zweiten Treffer zum 2:4 markiert hatte (67.), brachen in der Schlussviertelstunde alle Dämme beim FCH. Frederik Denegri schraubte mit einem Hattrick das Ergebnis auf 2:7 hoch. Den Schlusspunkt setzte FCH-Spielertrainer Fabian Homuth mit einem 18-Meter-Freistoß. gfi Tore: 0:1 Gärtig (15.), 1:1 Wendel (25.), 2:1 Homuth (33.), 2:2 Lindner (45.), 2:3 Hofmann (58./Elfmeter), 2:4 Lindner (67.), 2:5 Denegri (75.), 2:6 Denegri (78.), 2:7 Denegri (86.), 3:7 Homuth (89.) / SR: Tobias Zucker. Schwabthaler SV -

TSV Weißenbrunn II 1:0

Viel schwerer als erwartet tat sich die Heimelf gegen Weißenbrunn. Die SSVler hatten vor 90 Zuschauern mehr Spielanteile und Tormöglichkeiten, doch musste die Heimabwehr auch höllisch aufpassen, nicht in Rückstand zu geraten. Der 1:0-Führungstreffer fiel in der 35. Minute, als die Gäste-Abwehr das Leder nach einem Freistoß zu kurz abwehrte und Yannik Gründel mit einem Seitfallzieher aus zehn Metern traf. Danach tat sich nicht mehr viel.

Nach der Pause war zuerst der TSV am Drücker und wollte den Ausgleich, aber auch drei Eckbälle nacheinander und Freistöße wurden abgewehrt und die Führung verteidigt. Als eine Stunde gespielt war, hätte die Heimelf die Führung ausbauen können, doch wurden in der Folgezeit gute Tormöglichkeiten vergeben. Geldner verzog aus kurzer Entfernung, Ahles scheiterte alleine vor dem Gästetorwart und Tim Gregorzewski traf nicht. So zitterten die Schwabthaler bis zum Schlusspfiff um den Dreier. dill Tor: 1:0 Gründel (34.) / SR: Heinrich Reindt. SpVgg Obersdorf - Schwabthaler SV 1:4

Im Nachholspiel am Freitagabend behielt vor 140 Zuschauern Schwabthal klar die Oberhand beim Vorletzten. Der SSV stellte bereits früh die Weichen auf Sieg. Christopher Geldner (8.) traf zum 0:1. Yannik Gründel bereitete das 0:2 durch Christoph Ahles (27.) vor und war auch bei den weiteren Gästetreffern durch Simon Merklein (76.) und Dirk Hertel (80.) der Assistgeber. Max Wagner zeichnete für den Ehrentreffer der SpVgg verantwortlich (89.). red Tore: 0:1 Geldner C. (8.), 0:2 Ahles (27.), 0:3 Merklein (76.), 0:4 Hertel (80.), 1:4 Wagner (89.)/ SR: Duman (Thonberg)