Langjährige und treue Mitglieder gibt es bei der SPD in Memmelsdorf. Neun wurden geehrt, Günter Jakelski wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Manfred Michel wird weiterhin an der Spitze des SPD-Ortsvereins Memmelsdorf tätig sein. Bei der Neuwahl wurde er einstimmig in diesem Amt für weitere zwei Jahre bestätigt.
42 Mitglieder zählt der Ortsverband, davon 13 Frauen. 27 sind bereits über 60 Jahre alt, sagte Vorsitzender Manfred Michel bei der Jahresversammlung am Montag in der ehemaligen Schule in Memmelsdorf.
"Unsere Weinfahrten haben mittlerweile eine über 25-jährige Tradition", so der Vorsitzende in seinem Rückblick.


Im Dorf engagiert

Erlöse von Veranstaltungen wurden zur Verschönerung von Teilen des Ortses verwendet. Beispiele wären eine Sitzbank am Waldrand bei Memmelsdorf und die Pflege von Blumenschmuck am Nordheimer Platz. "Ein großer Teil unserer Mitglieder ist im Dorf sehr engagiert, vor allem zur Initiative Ortsverschönerung und beim Bau des neuen Gemeindehauses der Kirche tragen wir einen wesentlichen Teil bei", freute sich Manfred Michel.
Die Friedhofssanierung, bei der sehr viele SPD-Mitglieder im Einsatz sind, sei ziemlich abgeschlossen. "Wir tun das vor allem für unser Dorf, aber auch dafür, dass unser Ortsverein in der wahlfreien Zeit präsent und tätig ist", so der Vorsitzende. Er wies darauf hin, dass am 6. März von 14 bis 17 Uhr eine Kaffeekannenausstellung im Präckleinhaus mit etwa 240 Exponaten stattfindet. Weit nach vorne blickend sagte Michel, dass es gelte, bis zur nächsten Kommunalwahl im Jahr 2020 eine Mannschaft von engagierten Mitstreitern zu finden, die sich in die Gemeindepolitik einbringen möchten. "Beim Bürgermeister müssen wir abwarten, wie er sich entscheidet und eventuell noch eine Periode anhängt", schloss der Vorsitzende.
Informationen gab es vom Kassierer Helmut Eller, der sich nach 20 Jahren nicht mehr für das Amt des Kassiers zur Verfügung stellte. Er konnte von einem Plus in der Vereinskasse gegenüber dem Vorjahr berichten.
Schriftführerin Hedwig Absmann erinnerte umfassend an die Aktionen und Geschehnissen des zurückliegenden Jahres und MdB a.D. Susanne Kastner gab einen Bericht zur Lage der SPD. Auch ging sie auf die Flüchtlingssituation in Deutschland und Europa ein. "In unserem Landkreis klappt es recht gut mit der dezentralen Unterbringung", sagte die ehemalige Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Helmut Will