Gemeinsames Kochen in der großzügig ausgestatteten Beschäftigungsküche, Zusammensitzen in gemütlichen Sitzecken, kreatives Gestalten an den praktischen Tischen in den Gruppenräumen oder Entspannung in den speziellen Ruhesesseln: Dank der Förderung durch die „GlücksSpirale“ gestaltet sich der Alltag in der Tagespflege Heroldsbach abwechslungsreich und lebendig. Mit 50 000 Euro unterstützt die Soziallotterie die Innenausstattung der im Juni von der Diakonie Bamberg-Forchheim eröffneten Einrichtung. Das Team um Nicole Rösch, die als leitende Pflegefachkraft das Angebot organisiert, freut sich, dass mit dem Geld einiges verwirklicht wurde – unter anderem kleine Besonderheiten wie ein elektrischer Kamin: „Das sind die i-Tüpfelchen, die für die Senioren unsere Tagespflege zu einem Ort werden lassen, an den sie gern kommen und wo sie sich wohlfühlen“, sagt Rösch. Dank der „GlücksSpirale“ hätte man zudem die finanzielle Belastung der Tagespflegegäste abmildern können, ergänzt Christine Aßhoff, zuständige Abteilungsleiterin bei der Diakonie Bamberg-Forchheim: „Bei der Berechnung der Investitionskosten, die den pflegebedürftigen Menschen als Eigenbeitrag in Rechnung gestellt werden, konnten wir einen Abzug der bewilligten Förderung vornehmen.“ Die Tagespflege werde von den älteren Menschen aus Heroldsbach und Umgebung von Anfang an sehr gut angenommen und verzeichne eine rege Nachfrage, teilen die Verantwortlichen mit. red