Das im Dezember 2008 eingeweihte Europäische Flakonglasmuseum in Kleintettau hat sich durch mehrfache Erweiterung hervorragend entwickelt und genießt in Fachkreisen einen hohen Stellenwert.
Schließlich ist das breit aufgestellte museale Angebot vor allem durch hochkarätige Exponate aus unterschiedlichsten Epochen Schritt für Schritt verbessert worden. Neben 2500 Jahre alten Raritäten aus Persien - sie entstanden noch in der schwierigen Sandkerntechnik - erfolgt durch die Dauerausstellung "Parfümflakons - eine Zeitreise durch das 20. Jahrhundert" mit bedeutenden Werken aus der renommierten Sammlung von Beatrice Frankl ein regelrechter Quantensprung für die Kleintettauer Einrichtung.


Glanz und Charme

Um den klassischen Parfumflakon hat sich im Laufe der Jahre ein breites Spektrum entwickelt. Doch um die Welt der Duftvermarktung zu verstehen, ist es notwendig, sich auch mit den Nebenaspekten zu befassen. Vom kleinen Taschenflakon zur großen Dekoflasche, vom Crêmeparfum zur Duftlampe gehört alles dazu.
Am 6. November präsentiert das Europäische Flakonglasmuseum ab 14 Uhr eine neu gestaltete Dauerausstellung. Im Blickpunkt steht die Welt des berühmten Modehauses Dior aus Paris. Außerdem verwöhnen weitere Stars und Sternchen, die Parfümgeschichte geschrieben haben, mit vorweihnachtlichem goldenen Glanz und Charme die vielseitige Präsentation in Kleintettau. Bis Oktober 2018 kann das neue Arrangement bestaunt werden, so Restaurator Sandro Welsch. gf