Die erste Mannschaft des DC Gipsy Ebern läuft ihrer Bestform in der Dart-Bayernliga weiterhin ein ganzes Stück hinterher. Nach den beiden Auftaktniederlagen folgten zwei weitere Pleiten beim Neuling Amberg mit 4:8 und im Anschluss gegen La Bamba Bad Windsheim mit 3:9. Mit 0:8 Punkten und 15:33 Spielen bildet Ebern zusammen mit dem Dart Pub 180 München das Tabellenschlusslicht.

Mit drei Einzelniederlagen startete der DC gegen Amberg. Daniel Schneider verkürzte zwar auf 3:1, doch die Partien 5 und 6 standen wieder im Zeichen der Oberpfälzer. Dominik Ulrich und Sascha Schneider den Rückstand stellten auf 3:5, zu mehr reichte es nicht. Die schnelle Entscheidung folgte in den Doppeln.

Noch schlechter lief es in der anschließenden Begegnung gegen Bad Windsheim. Bereits nach den acht Einzeln lagen die Eberner mit 2:6 hoffnungslos im Hintertreffen und kamen insgesamt nur zu einem 3:9. Jetzt können sie aber durchschnaufen: Eine mehrwöchige Pause steht bevor. di