Ihren 80. Geburtstag konnte kürzlich Gisela Hinsche, geborene Horschke, feiern. Eigens aus Texas flog ihre Schwester Christel ein, um zu gratulieren. Geboren ist die Jubilarin im Berliner Stadtteil Kreuzberg. Gemeinsam mit ihrer Schwester und ihrem Ehemann Wolfgang - ebenfalls ein Berliner - nutzte sie die Möglichkeit, in ihrer Geburtsstadt kurz nach ihrem Geburtstag für ein paar Tage zu verweilen.

In Berlin erlernte Gisela Hinsche den Beruf der Damenschneiderin und übte ihn auch über viele Jahre in der Schneiderei der früheren LVA in Bayreuth aus. Als sich Gisela Hinsche 1976 mit ihrem Ehemann entschloss, aus der Großstadt auf das Land zu ziehen, fiel die Wahl mehr oder weniger durch einen glücklichen Umstand auf Harsdorf.

Die Glückwünsche der Gemeinde überbrachte Bürgermeister Günther Hübner (CSU) einer engagierten Bürgerin und würdigte dabei besonders das ehrenamtliche Wirken von Gisela Hinsche an der Seite ihres Ehemannes für den TSV Harsdorf.

Der TSV Harsdorf ließ durch Zweiten Vorsitzender Thomas Hirschmann die Glückwünsche aussprechen. Werner Reißaus