Rudolf Wimmer, Seniorchef des Untersteinacher Metallbau-Unternehmens feierte im Kreise seiner Familie 85. Geburtstag. Obwohl er die Firma bereits 2009 an seine Tochter Anja übergeben hat, lässt es sich der Jubilar nicht nehmen, täglich nach dem Rechten zu sehen, erzählte er selbst.
Rudolf Wimmer ist gelernter Schlosser. Er hat das Handwerk von der Pike auf gelernt und in Bad Königshofen seinen Meister gemacht. 1968 wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit, als Einzelkämpfer. Die Firma war damals in der Wassergasse ansässig. Inzwischen beschäftigt Metallbau Wimmer rund vierzig Mitarbeiter. Der Firmensitz wurde ins Untersteinacher Industriegebiet verlagert.
"Es ist eine Meisterleistung, die Rudolf Wimmer auf den Weg gebracht hat. Er hat sich als tüchtiger Unternehmer mit Weitblick und Verantwortung erwiesen", konstatierte Landrat Klaus Peter Söllner. Zum Geburtstag des Vorzeigeunternehmers gratulierte zudem Bürgermeister Volker Schmiechen. Er hatte als Präsent eine Abschrift der Urkunde dabei, die Rudolf Wimmer 2005 anlässlich der Verleihung der Bürgermedaille bekommen hatte. Schmiechen zollte dem Jubilar Respekt. Denn das Unternehmen sei stetig auf Wachstumskurs. Erst vor zwei Jahren sei eine neue Produktionshalle gebaut worden.
Kreishandwerksmeister Günther Stenglein betonte, dass sich Rudolf Wimmer auch mit großem Engagement für das Handwerk eingesetzt habe.
Zur Geburtstagsfeier kamen weiterhin Pfarrer Wolfgang Oertel und zahlreiche geschäftliche und private Weggefährten. Auch die heimischen Banken waren dabei. Sonny dam