Wie schon in den vergangenen Jahren organisierte der CSU-Ortsverband Oerlenbach auch in diesem Jahr wieder ein Ferienprogramm. Am ersten Ferienfreitag trafen sich sechs Kinder und vier Betreuer morgens am Parkplatz vor dem Tor der Bundespolizei, um die Fahrt nach Oberleichtersbach zur Firma Rhönschotter anzutreten. Hier erhielten die jungen Teilnehmer, nachdem sie mit Schutzhelm und Warnweste ausgestattet wurden, eine Führung über das Areal von Nils Seidl, Vorstandsmitglied im Ortsverband Oerlenbach und Mitarbeiter der Firma Rhönschotter. Die großen Maschinen brachten die vier Mädchen und zwei Jungen zum Staunen. Zur Mittagszeit bruzzelten schon die Würstchen und Steaks auf dem Grill und eine Brotzeit war nach dem Rundgang und dem Erlebten hochwillkommen. Mit einem Eis und einer Basecap für jeden wurde die Pause abgeschlossen. Die Kinder durften auf einem großen Radlader und einem Dumper mitfahren. Die Mitarbeiter der Firma Rhönschotter hatten sich zudem etwas ganz besonderes einfallen lassen: In einem Kieshaufen waren "Schatzkisten" mit Süßigkeiten versteckt, die die Kinder unter Anleitung selbst mit einem echten Minibagger suchen durften. Als alle ihre Kisten ausgebaggert hatten, bekam jedes Kind ein Zertifikat als "Jungbaggerführer". Zum Abschluss wurden unter Aufsicht von Nils Seidl noch ein paar Runden mit dem großen Radlader gedreht, bevor es nach Oerlenbach zurück ging. Am Parkplatz wurden die Kleinen wieder von ihren Eltern in Empfang genommen. Für die Kinder war es ein aufregender Tag, staubig, aber glücklich ging es nach Hause. red