Die Verwaltungsgemeinschaft Kasendorf-Wonsees hat ihren Haushalt am Mittwoch einstimmig beschlossen. Im Gegensatz zum Vorjahr haben sich so gut wie keine Veränderungen ergeben. Die Umlage, die die beiden Gemeinden jeweils an ihre Verwaltungsgemeinschaft zahlen, wurde von 104,5 Euro auf 106,7 Euro pro Einwohner erhöht. Der Verwaltungshaushalt des Zweckverbandes beläuft sich auf insgesamt 488 900 Euro. Die Einnahmen werden durch die Finanzzuweisung gemäß Artikel 7 des Finanzausgleichsgesetzes aus Verwaltungsgebühren, Verkäufen, Kostenbeteiligung der Zweckverbände sowie der erwähnten Umlage in Höhe von knapp 400 000 Euro generiert.
Die Ausgaben bestehen insbesondere aus Dienstbezügen und Kassenbeiträgen. Im Vermögenshaushalt sind 5000 Euro für die EDV-Ausstattung vorgesehen. Die Aufstellung ist ohne Ergänzungen und Diskussion akzeptiert und abgesegnet worden. kms