Nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt hat es im dritten Anlauf für die Herren des DJK-SV Neufang in der Bezirksliga geklappt. Zum ersten Mal trat das DJK-Sextett in der Stammbesetzung an und hielt so in heimischer Halle den ATSV Oberkotzau aus dem Kreis Hof nieder.

Am heutigen Mittwoch, 24. Oktober, geben die Neufanger ihre Visitenkarte beim SV Hummendorf ab. Zu einem weiteren Kreisduell kommt es am Samstag zwischen dem SV Friesen und dem SV Rothenkirchen.

DJK/SV Neufang - ATSV Oberkotzau 9:5

Bei den Einheimischen machte sich das erstmalige Mitwirken von Manuel Gebhardt sehr bemerkbar, denn er konnte in seinen beiden Einzeln nicht bezwungen werden. Erstmals im Einsatz war auch Michael Beitzinger. Die Nummer 2 der Neufanger verlor zwar seine beiden Einzel, jedoch wurde durch sein Mitwirken ein Aufrücken der nachfolgenden Akteure vermieden. Erfolgreich war Beitzinger aber im Doppel mit Michael Kolb, der auch seine beiden Einzel erfolgreich abschloss. Die Hausherren hatten stark begonnen und sich eine vielversprechende 6:2-Führung verschafft. In den folgenden sechs Auseinandersetzungen gab es auf jeder Seite drei Siege, so dass der Vier-Punkte-Vorsprung des Heimteams noch Bestand hatte. hf Ergebnisse: Kolb/Beitzinger - Blechschmidt/Reissmann 3:1, Gebhardt/Stöcklein - Peckelhoff/Raithel 1:3, Trebes/Kotschenreuther - Wietzel/MIttelsdorf 3:0, Kolb - Blechschmidt 3:2, Beitzinger - Peckelhoff 2:3, Gebhadt - Reissmann 3:1, Trebes - Wietzel 3:2, Stöcklein - Raithel 3:2, Kotschenreuther - Mittelsdorf 1:3, Kolb - Peckelhoff 3:0, Beitzinger - Blechschmidt 1:3, Gebhardt - Wietzel 3:0, Trebes - Reissmann 1:3, Stöcklein - Mittelsdorf 3:0.