Höhepunkt des gemeindlichen Empfangs am letzten Samstag in der Rhönfesthalle in Stangenroth war eine ganz besondere dankbare Anerkennung: die Verleihung der Bürgermedaille an Egon Keßler aus Oehrberg. Der Geehrte war 30 Jahre, von 1990 bis 2020, Marktgemeinderat und Ortsreferent, dazu in den letzten sechs Jahren, von 2014 bis 2020, 3. Bürgermeister.

Bisher wurden insgesamt nur acht dieser Bürgermedaillen verliehen, heißt es in einer Mitteilung der Marktgemeinde. Die letzten beiden erhielten zwei Bürger im Jahr 2014, die sich ebenfalls seit Jahrzehnten in hervorragendem Maße auf verschiedenen Ebenen um den Markt Burkardroth und seine Bevölkerung verdient gemacht haben. Unter die Gratulanten reihte sich in diesem Jahr - durch die gleichzeitige Staatliche Feuerwehrehrung des Landkreises - auch der stellvertretende Landrat Emil Müller. Der Eintrag in das "Goldene Buch" der Gemeinde rundete die hohe Wertschätzung ab. "Aber nicht nur politisch warst du aktiv, sondern zusätzlich engagierst du dich im kirchlichen Bereich sowie auf Vereinsebene, unter anderem warst du 22 Jahre Schriftführer beim Kleintierzuchtverein Wollbach und tatkräftiger Unterstützer beim Anbau des Vereinsheims; bei der DJK Oehrberg fungiertest du mehrere Jahre als Beisitzer und Betreuer der Jugend. Den Vorsitz des Arbeiter- und Heimatvereins Oehrberg hast du noch bis heute inne. In der CSU warst du auch lange Jahre als Schriftführer tätig. Der gesamte Marktgemeinderat ist überzeugt, dass du, der drei Jahrzehnte ununterbrochen kommunalpolitisch äußerst aktiv war, und der sich darüber hinaus auch auf anderen Ebenen engagiert hat, und hervorragende Verdienste erworben hat, es verdient hast, dass, der Markt Burkardroth, in dankbarer Anerkennung, dir die Bürgermedaille verleiht", sagte Bürgermeister Daniel Wehner in seiner Laudatio. red