Unnersdorf — Mit dem Frühling kehrt auch wieder die Musik in den "Gasthof zur Linde" ein. Und das gleich mit einer Musikrichtung, die dort einen festen Platz im Veranstaltungskalender hat: dem Blues. Diesem hat sich eine der kraftvollsten fränkischen Bands verschrieben: "Sonnie Ronnie & The Shotguns". Das Trio aus Langenzenn stellt am kommenden Samstag, 7. März, um 21 Uhr, sein Licht nicht unter den Scheffel.

Inspiration aus USA

In den 80er-Jahren wurde der Blues in Amerika von Gruppen und Künstlern wie "The Fabulous Thunderbirds", "Stevie Ray Vaughan" oder "Ronnie Earl" einer Frischzellenkur unterzogen. Davon inspiriert machten sich Norbert "Sonnie Ronnie" Schottenhaml (Gitarre und Gesang), Peter Schreiber (Bass und Hintergrundgesang) und Matthias "Matze" Kudlich (Schlagzeug) auf, es ihren Kollegen aus Amerika gleichzutun.
Bandleader der Gruppe ist Schottenhaml, der durch sein kraftvolles, erdiges Gitarrenspiel und seine ausdrucksstarke Stimme aufhorchen lässt. Schreiber und Kudlich bilden das rhythmische Grundgerüst, auf dem sich das filigrane Saitenspiel ihres Chefs voll entfaltet. Die Musiker spielen den Blues in vielen Schattierungen, angefangen von traditionellem Blues über Rhythm'n'Blues bis hin zum eingangs erwähnten Rockblues der 80er-Jahre, wie er vor allem im amerikanischen Bundesstaat Texas gepflegt wurde. SSt