Aufgrund der Corona-Pandemie erfasst das Landratsamt Bamberg zum Schutz der Bürger bereits seit November die Kontaktdaten aller Besucher. Die Erfassung der Daten dient ausschließlich dem Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten, heißt es in der Mitteilung. Um diesen Vorgang künftig unkomplizierter zu gestalten, gibt es ab sofort die Möglichkeit, sich digital zu registrieren. Dazu können Besucher des Landratsamtes bereits am Gebäudeeingang mit dem Smartphone einen QR-Code einscannen und Kontaktdaten eingeben. Nach erfolgreicher Übermittlung wird auf dem Handy ein "grünes Ticket" angezeigt, das dann am Eingang vorgezeigt wird. Für Bürger, die kein Smartphone griffbereit haben, bleibt die Erfassung der Daten in Papierform bestehen.

Das Landratsamt Bamberg bittet zudem, persönliche Vorsprachen auf das Nötigste zu reduzieren. Unterlagen, Anträge usw. sind vorrangig per Post an das Landratsamt zu senden bzw. in den dortigen Briefkasten einzuwerfen. Persönliche Vorsprachen sind weiterhin nur mit Terminvereinbarung möglich. Es wird empfohlen, Anliegen zunächst telefonisch oder schriftlich zu klären. Eine Ausnahme bildet die Zulassungsstelle : Seit dem 18. Januar werden nur noch Kunden mit einem online vereinbarten Termin bedient. Die Terminbuchung erfolgt direkt digital über die Homepage des Landkreises Bamberg https://www.landkreis-bamberg.de/Zulassung-Online/. Zudem kann der Service "Heute gebracht - Mor-gen gemacht" genutzt werden. Wer die vollständigen Zulassungsunterlagen in der Info­thek abgibt, kann diese am Folgetag - ohne Wartezeiten - bearbeitet wieder abholen. red