Mit 46,9 für den Landkreis und 50,4 für die Stadt Bamberg hat das Robert-Koch-Institut am Freitag Sieben-Tages-Inzidenzwerte ausgewiesen, die es ermöglichen, den Betrieb von Kindertagesstätten und Schulen in der kommenden Woche so fortzusetzen, wie dieser in der laufenden Woche stattgefunden hat. Das stellte die Koordinierungsgruppe von Stadt und Landkreis Bamberg unter der Leitung von Landrat Johann Kalb am Freitagvormittag fest. Das Gremium befasste sich auch mit der seit dieser Woche in die Gruppe 2 vorgezogenen Impfung von Lehrern , Erziehern und Beschäftigten von Grundschulen , Förderschulen und Kindertagesstätten . Die Einrichtungen werden in der kommenden Woche detailliert über das weitere Vorgehen informiert, hieß es. red