Ausgerechnet am Faschingsdienstag hatte Fritz Jentsch seinen letzten Arbeitstag bei Schaeffler. Grund genug für seine Frau Birgit und Freunde, dem 62-Jährigen eine einstündige Fahrt mit einer Stretch-Limo durch Herzogenaurach zu schenken. 8,40 Meter ist das Fahrzeug lang, das acht Personen plus Fahrer Platz bietet und vom Nürnberger Vip-Shuttleservice gemietet wurde. Kein Wunder, dass die Sonderanfertigung auf der Basis eines Ford Excalibur, ausgestattet mit acht Zylindern, 4,6 Litern Hubraum und etwa 340 PS, zum Start des närrischen Faschingstreibens auf dem Marktplatz alle Blicke der Passanten auf sich zog und auch ein gern gewähltes Fotomotiv wurde. Als der Fahrer Daniel Hünniger aus der Hauptstraße ausfuhr, musste er den Weg durch die Fußgängerzone nehmen. Für den engen Schwenk in die Badgasse war das Vehikel nämlich deutlich zu lang. Foto: Bernhard Panzer