Die Kirchweih in Rettern steht immer etwas im Schatten der großen Eggolsheimer Kirchweih, zu dessen Pfarrei die kleine Ortschaft gehört. Doch auch in Rettern werden die Traditionen gewahrt, die Feuerwehr stellt gemeinsam mit den Jugendlichen des Dorfes jedes Jahr einen Kirchweihbaum auf.

"Das stärkt die Dorfgemeinschaft, es machen mittlerweile auch viele Zugereiste bei dem alten Brauchtum mit", erklärt der stellvertretende Kommandant Jens Neuner. Das Kommando beim Aufstellen der mit bunten Bändern und einem Kranz geschmückten Fichte hatte der Vorsitzende der FFW, Stefan Dörfler. Die Weilersbacher Musikanten aus der Nachbarortschaft begleiteten das Spektakel musikalisch.