Ein bisher noch unbekannter Täter hat nach Angaben der Polizei über das Wochenende zunächst den oberen Teil der Ausfahrtsschranke abmontiert. Dann beschädigte er den unteren Teil so stark, dass es zu einer beträchtlichen Schadenssumme kam.

Gerhard Backert, stellvertretender Polizeichef von Höchstadt, geht nach einer ersten Schätzung von rund 10.000 Euro aus. Es sei zudem wahrscheinlich, dass es sich um die selbe Person handelt, die auch an der Schranke getrickst hatte. Es gebe erste Hinweise, um wen es sich dabei handeln könnte. Die Ermittlungen laufen noch.

Die Stadt Höchstadt, die im Fall des Parkbetrugs bisher nicht die Polizei eingeschaltet hatte, hat nun Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Backert geht von überlegtem Vandalismus aus: "Das ging offenbar ganz gezielt gegen die Stadt."