"Zum Sterben schön" lautete das Motto des Abends, der Kunst und Musik kombinierte. Zu Gast in der Großen Hofstube war das Ensemble Intermusicalisch, das Totentänze aus unterschiedlichen Jahrhunderten musizierte. Als Gast-Sänger mit dabei: der Tenor Dirk Mestmacher vom Landestheater Coburg.

Den kunsthistorischen Rahmen gestaltete Stefanie Knöll, Leiterin des Kupferstichkabinetts. Sie gab einen Überblick über das Motiv des Totentanzes, das durch viele Jahrhunderte hindurch immer wieder Künstler beschäftigt und zur Gestaltung angeregt hat.

Das gilt für Hans Holbein d. J. ebenso wie für Matthäus Merian d.Ä., die sich mit dem Totentanzmotiv auseinandergesetzt hatten.

Einen ausführlichen Bericht mit vielen Fotos finden Sie hier Wie die Kunstsammlungen der Veste Coburg Prinz Albert mit einer virtuellen Ausstellungen feiern, lesen Sie hier Einen Bericht über die Cranach-Bestände der Coburger Kunstsammlungen finden Sie hier