Beginn ist jeweils um 21 Uhr in der Rolf-Forkel-Halle in Lützelbuch.

Der letzte der großen Coburger Kostümbälle verspricht wieder eine heiße Partynacht bis in die frühen Morgenstunden. Für den passenden Sound und die richtige Stimmung sorgt am Samstag, 18. Januar, die Band "Die Partyteufel". Für die notwendige Erfrischung hat das Faschingsteam wieder zwei Bars in den Nebenräumen der Halle eingerichtet.

Zusätzlich gibt es im Jubiläumsjahr eine ganz neue Cocktailbar mit ganz neuen und innovativen Mixgetränken sowie geheimnisvollen Specials. Außerdem sorgt dort DJ Rico Böhme von Radio Eins für den passenden musikalischen Background.

Der Eintrittspreis liegt bei freundlichen neun Euro.
Wer auf Nummer sicher gehen will, kann seine Eintrittskarte im Vorverkauf bei der Zoohandlung Almuth Hagner im Haaresgrund 9 in Lützelbuch, beim Ingenieurbüro Heimrich und Gehring in Coburg in der Mohrenstraße 6, beim Gasthof Fink in Lützelbuch oder beim Immobilien-Kontor Stefan Büttner in der Webergasse 3 erwerben.

Gleich zwei Wochen später laden die gastgebenden Vereine zur zweiten Runde von "Sex in Ost" ein: Am Samstag, 1. Februar, gibt's Musik von der Band "Freie Liga" und von DJ Torsten Donau in der Bar.

Am Sonntagnachmittag, 2. Februar, folgt um 14 Uhr dann der Kinderfasching in der Rolf-Forkel-Halle mit DJ Torsten Donau. Gastgeber der Faschingsbälle "Sex in Ost" waren einst die namensgebenden sechs Vereine aus dem Coburger Osten, der Bürgerverein Seidmannsdorf-Löbelstein, der Bürgerverein Lützelbuch, der Heimat- und Bürgerverein Rögen, der Turnverein Lützelbuch, der Radsportverein Solidarität Lützelbuch und der Gesangverein Lützelbuch. Tatkräftige Unterstützung gibt es immer von der Feuerwehr Lützelbuch.