"So etwas ist in meiner ganzen Schützenlaufbahn und wohl in der Vereinsgeschichte des Schützenvereins Grub noch nie vorgekommen", sagte die Vorsitzende des Schützenvereins Grub am Forst, Maria Lessig, bei der Königsproklamation, die auf dem Platz vor dem Schützenhaus stattfand. Der Grund war der Schuss der neuen Jungschützenkönigin Sara Schirmann, die mit einem sensationellen 0,0-Teiler den Schuss genau in der Mitte der Scheibe platziert hatte. Leider konnte die Schützin beim Schützenfest nicht anwesend sein. Ihre 1. Jugendritterin ist Gina Lessig, Paul Schirmann ist der 2. Jugendritter.

Kaum glauben konnte es Irmgard Wacker, die mit einem 208,7-Teiler zu Königsehren kam und von der Vorsitzenden Maria Lessig und dem Schützenmeister Joachim Welsch erst aus ihrem Verkaufstand geholt werden musste, damit ihr die schwere Königskette umgehängt werden konnte. Ihr 1. Ritter ist Manfred Florschütz, der einen 285,5-Teiler schoss, und ihr 2. Ritter ist Dominik Alex (286,6-Teiler).


Wer sich Pokale sicherte

In der Damenklasse holte sich Gisela Wolniczak den Pokal, dahinter sind Maria Lessing und Carina Gahn zu finden. Den Pokal in der Schützenklasse gewann Michael Lessig. Nur knapp dahinter sind Wolfgang Lux und Jörg Überlein zu finden. Rolf Zapf konnte sich den Pokal in der Seniorenklasse sichern.
Matthias Wolniczak und Ulrich Hofmann mussten sich nur knapp geschlagen geben. In der Jugendklasse war Maximilian Florschütz erfolgreich und konnte den Pokal in Empfang nehmen. Gina Lessig und Sarah Schirmann liegen nur wenige Ringe dahinter.

Zwölf Jugendliche haben um den Titel des Jugendvolkskönigs gewetteifert. Dabei kam Lea Brückner mit einem 276,6-Teiler an die Spitze. Begleitet wird sie von ihrem 1. Ritter Kevin Bernreuther und dem 2. Ritter ist Chanti Dolega.


Jedem König seine Ritter

"Ihr seid einfach Spitze", wie Vorsitzende Maria Lessig betonte, als sie den Volkskönig kürte und die Siegerehrung im Jedermannschießen vornahm. "Die anderen Vereine haben Probleme bei ihrem Jedermannschießen, bei uns steigen die Teilnehmerzahlen von Jahr zu Jahr", stellte Lessig fest. In diesem Jahr konnte der Verein über 160 Teilnehmer beim Jedermannschießen begrüßen. "Wenn das so bleibt, lassen wir uns im nächsten Jahr was Besonderes einfallen", kündigte die Vorsitzende an. Sie lobte auch die hervorragenden Schießergebnisse und kürte Wolfgang Köhler, der einen 86,8-Teiler schoss, zum Volkskönig. Rene Schulz ist mit einem 99,1-Teiler der 1. Ritter und Seven Böhme mit einem 108,6-Teiler der 2. Ritter.

Am Pokalschießen, das im Rahmen des Jedermannschießens stattfand, konnte sich Josef Weiß an mit 8,0-Teiler an die Spitze schießen. Weiterhin erhielten Pokale: Thomas Porlein, Dieter Pillmann, Ina Pohl und Karl-Heinz Nold.

Weiterhin haben am Jedermannschießen 30 Mannschaften teilgenommen. Dabei war die Mannschaft FS mit den Schützen Thomas Porlein, Sigrid Brückner, Matthias Nemmert und Andreas Brückner am zielsichersten und stand auf dem Siegertreppchen ganz oben. Dahinter sind die Mannschaften "Die Schreinerei" und "Die Löhnerts" zu finden.