Um Arbeit gesünder und menschengerechter zu gestalten, führt die Universität Bamberg im Rahmen des Smart City Research Labs (SCRL) eine Studie zur Gesundheit am Arbeitsplatz durch. Dabei erhalten Teilnehmende für die Dauer der sogenannten ScanGov-Studie eine Smartwatch, die Gesundheitsdaten – wie Schlafqualität und körperliche Aktivität – erfasst. Wie die Universität Bamberg erklärt, werden die Beschäftigten darüber hinaus über ihre typische Arbeitswoche befragt.  

Teilnehmende der Studie ScanGov erhalten abschließend eine individuelle Rückmeldung über die Befragungsergebnisse sowie Anregungen, Tipps und Empfehlungen, wie diese Ergebnisse interpretiert und für die Gesundheit in Arbeitsalltag genutzt werden können. Es besteht zudem die Möglichkeit, einen Herzfrequenzsensor zu nutzen, um noch genauere Ergebnisse zu erhalten. Dazu wird ein Brustgurt zur Verfügung gestellt, der über den Nachmittag getragen werden kann, um zusätzliche Herzdaten und Stresswerte zu erheben.

Interessierte können sich auf der Webseite der Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie bis zum 30. September 2022 für einen Befragungszeitraum anmelden und erhalten Informationen sowie eine Smartwatch für die Dauer der Teilnahme. Voraussetzungen sind ein Büroarbeitsplatz sowie ein PC, Tablet oder Smartphone, um drei Mal am Tag einen Fragebogen auszufüllen. Außerdem sollten die Teilnehmenden mindestens 30 Stunden pro Woche arbeiten.

Die Studie wird unter der Leitung von Prof. Dr. Judith Volmer, Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie durchgeführt, mit Prof. Dr. Daniela Nicklas, Lehrstuhl für Informatik, insbesondere Mobile Softwaresysteme / Mobilität, in beratender Funktion. Die Daten werden entsprechend der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nach Einwilligung ausschließlich für Forschungszwecke verarbeitet. Die Mitarbeitenden der Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie arbeiten entsprechend der ethischen Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs). Das Projekt wurde vom Ethikrat der Universität als unbedenklich eingestuft. Weitere Informationen finden Sie im angehängten Flyer.

Unter folgendem Link können Interessierte sich anmelden: https://www.uni-bamberg.de/auopsych/forschung/scangov/

Die Stadt Bamberg wurde 2020 als Modellprojekt-Kommune im Programm Smart City ausgewählt. Ein interdisziplinäres Forschungsnetzwerk der Universität Bamberg, unterstützt die Stadt auf ihrem Weg. Rund 40 Wissenschaftler*innen aus allen vier Fakultäten der Universität wirken mit und arbeiten an Projekten etwa aus den Bereichen Gesundheit, Mobilität und Wohlbefinden. Weitere Informationen zum Smart City Research Lab und zum vollständigen Programm der Projektmesse unter: www.uni-bamberg.de/scrl

Vorschaubild: © Jürgen Schabel/ Uni Bamberg (Archivbild)