Bamberg
Spaziergänger vermuten Falsches

"Bitte in Ruhe lassen": Tierheim warnt vor vermeintlichen Rettungsaktionen - sie enden für die Babys oft tödlich

Immer mehr einzelne Feldhasen-Babys werden von besorgten Spaziergängern ins Tierheim Bamberg gebracht. Das aber kann tödlich für die Tiere enden.
Immer mehr Feldhasen werden fälschlicherweise ins Tierheim Bamberg gebracht. Foto: Tierheim Bamberg
  • Tierheim Bamberg: Immer öfter werden Feldhasen-Babys abgegeben
  • Besorgte Spaziergänger finden die Kleintiere alleine auf Wiesen oder in Gräben
  • "Bitte in Ruhe lassen": Tierheim warnt vor vermeintlicher Rettungsaktion
  • Guter Wille endet für Hasenbabys oft tödlich 

Die Feldhasen ziehen in dieser Zeit des Jahres ihre Babys auf. Gleichzeitig werden zuletzt immer mehr der Kleintiere im Tierheim Bamberg abgegeben. Samantha Licari, Leiterin des Tierheims Bamberg, erklärt bei inFranken.de, warum dies genau falsch und sogar sehr gefährlich ist.

"Sitzen lassen" : Tierheim Bamberg warnt Spaziergänger vor gutgemeinter Handlung

Samantha Licari betont, dass Feldhasen nicht mit Kaninchen verwechselt werden dürfen. Diese wachsen nämlich im Untergrund auf und werden demnach nicht so oft entdeckt. "Feldhasen werden von ihrer Mama auf Wiesen und in Grasmulden abgelegt. Danach kommen sie nur zwei Mal in 24 Stunden, um die Kleinen zu säugen", erklärt Licari. Dies komme im Tierreich nur ganz selten vor.

"Vor allem besorgte Spaziergänger finden dann die einzelnen Feldhasen und denken, sie wurden zurückgelassen", so die Tierheims-Leiterin weiter. So nehmen Spaziergänger die Hasen mit und bringen sie ins Tierheim, was für sie gefährlich sein könne. Laut Licari hätten die Kleintiere eine niedrigere Überlebenschance, wenn sie von Hand anstatt von ihrer Mutter gesäugt und aufgezogen würden. Weiter erklärt das Tierheim, dass nahe beieinanderliegende Feldhasen nicht zum Wärmen zusammengelegt werden sollen.

"Sie sind von der Natur schon perfekt für diese Bedingungen ausgestattet und können sich alleine warm halten, also bitte in Ruhe lassen", so das Tierheim Bamberg auf Facebook. Zum Schluss hat das Tierheim noch ein paar Tipps und Tricks für den Umgang mit den Feldhasen. "Wenn sie einen Hund dabei haben, bitte an die Leine nehmen oder bei Fuß halten, damit kein Feldhase gejagt oder aufgespürt wird", betont Samantha Licari. "Falls das Tierchen natürlich verletzt, von Fliegen besetzt ist oder eitrig riecht, ist natürlich Hilfe geboten", schreibt das Tierheim auf Facebook. "Ansonsten: Sitzen lassen! Mama weiß, was sie tut".