"Das ist kein Dummer-Jungen-Streich mehr!", kommentiert Klaus Homann. Der Hirschaider Bürgermeister (CSU) hat am Sonntag verärgert einen Aufruf auf Facebook gestartet, um den oder die Unbekannten herauszufinden, die "eine Schneise von Schmierereien" in Hirschaid hinterlassen haben. In der Nacht von Samstag auf Sonntag sind mehrere Gebäude in Hirschaid offensichtlich mit Farbspraydosen verunstaltet worden.

Eines der Fotos, die Homann dazu veröffentlicht hat, zeigt auch eine verkohlte Zeitung in einem ebenfalls frisch besprühtem Briefkasten - womöglich reiht sich also auch ein Brandstiftungsdelikt mit ein. Besprüht wurde auch eine kunstvoll gestaltete Sandsteinskulptur.

Die Schandtaten sind laut Angaben des Bürgermeisters beginnend am Rathaus über die Luitpoldstraße bis über die Kanalbrücke verübt worden. Die Polizei Bamberg-Land ermittelt. Homanns Appell: "Wer in der Nacht zum Sonntag in diesem Bereich etwas gehört oder gesehen hat, den bitte ich, sich bei der Polizei oder im Rathaus zu melden."

Auch in Altendorf sind am Wochenende Wände beschmiert worden.

Hinweise erbeten

Von der Polizei wurden die Vorkommnisse gestern bestätigt. Nähere Auskünfte dazu gab es aber vorerst nicht. Hinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen.

Waas Betroffene sagen und was der Hirschaider Bürgermeister am Tag nach dem Streifzug herausbekommen hat, lesen Sie in einem Artikel im Premiumbereich bei inFranken.de