• Real in Hallstadt: Vorübergehende Schließung angekündigt
  • Maßnahmen auch im laufenden Betrieb des Supermarkts
  • Real-Filiale bei Bamberg soll modernisiert werden 
  • Neue Führung seit 1. Juli 2022 - auch Markenname wird sich ändern

Die Real-Filiale in Hallstadt (Landkreis Bamberg) in der Emil-Kemmer-Straße 2 wird vorübergehend geschlossen. Das teilte Real auf Anfrage von inFranken.de mit. Es ist einer von nur 64 Märkten in ganz Deutschland, die nicht komplett dichtgemacht oder an eine andere Supermarkt-Kette verkauft werden. Das ist nur der Anfang: Seit dem 1. Juli 2022 gibt es hier eine neue Führung, auf Kunden in Hallstadt werden in den kommenden Jahren gleich mehrere Veränderungen zukommen, wie der Konzern verrät. 

Real kündigt vorübergehende Schließung für Filiale in Hallstadt an - Maßnahmen auch im laufenden Betrieb

"Für unseren Markt in Hallstadt ist eine Schließung für drei Tage geplant", heißt es von Real gegenüber inFranken.de. Hintergrund dafür sei "die Erneuerung der digitalen Infrastruktur des Marktes".

Über den genauen Zeitpunkt werde man "unsere Kundinnen und Kunden entsprechend im Vorfeld informieren". Dies beinhalte "keine konzeptionellen Veränderungen, sodass der Betrieb im Markt im Anschluss wie gewohnt fortgesetzt wird". Erneuern will man bei Real auch während der regulären Öffnungszeiten (Montag bis Samstag, 7 bis 20 Uhr).

"Modernisierungsmaßnahmen werden – sofern möglich – weitestgehend im laufenden Betrieb erfolgen. Selbstverständlich werden unsere Kundinnen und Kunden im Vorfeld auch dazu zu gegebener Zeit entsprechend informiert", erklärt das Unternehmen. 

Neuer Markenname, neue Führung: Das erwartet Kunden im Real Hallstadt in Zukunft

Um welche Maßnahmen es sich dabei genau handelt, darüber schweigt sich die Supermarkt-Kette allerdings aus. Klar ist hingegen: Auf die Real-Kundschaft in Hallstadt kommen in den nächsten Jahren tiefgreifende Änderungen zu. Wie inFranken.de kürzlich berichtete, bleibt der Markt zwar erhalten, soll aber über mehrere Jahre hinweg grundlegend umgestaltet werden. 

Seit dem 1. Juli 2022 gibt es in der Filiale in der Emil-Kemmer-Straße eine neue Geschäftsführung. In den nächsten drei Jahren sollen "umfangreiche Investitionen in die Modernisierung des Standorts erfolgen", heißt es. Der Markt soll künftig mehr lokale und regionale Produkte anbieten - auch das Angebot an Obst, Gemüse, Frischfleisch und Bio-Artikeln soll ausgebaut werden. 

Das Unternehmen spricht von "signifikanten Verbesserungen" und will die Veränderungen, unter anderem für den Real-Markt in Hallstadt, auch mit einem neuen Markennamen sichtbar machen. Real bekomme unter der Marke "mein real" mit dem Motto "alles was ich mag!" ein "neues, freundliches und ausdrucksstarkes Gesicht", hieß es kürzlich gegenüber inFranken.de

Auch spannend: Bamberger Keller wird wegen 9-Euro-Ticket von aggressiven "Saufgruppen" heimgesucht

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Piktogramm beziehungsweise einem Einkaufswagen-Symbol, einem Ticket-Symbol oder Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst bzw. darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler oder Dienstleister. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.