Hallstadt
Feuerwehreinsatz

Gasflaschen lösen Explosionen aus: "Dunkle Rauchwolke weithin sichtbar"

In einem Gartenhaus im Kreis Bamberg ist ein Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte entdeckten in der Hütte Gasflaschen. Der Rauch zog auch in die Wohnung eines Nachbarn.

Der Vollbrand eines Gartenhauses im Landkreis Bamberg alarmierte am Donnerstagabend (2. Juni 2022) die Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren und Polizei. Im Hallstadter Stadtteil Dörfleins waren Gasflaschen explodiert. Die Bamberger Kriminalpolizei Bamberg hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 21.20 Uhr ging der Notruf über den Brand der Gartenhütte im "Oberen Kapellberg" bei der Integrierten Leitstelle Bamberg-Forchheim ein. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei rückten daraufhin aus. "Eine dunkle Rauchwolke war bereits auf Anfahrt weithin sichtbar", schreibt die Feuerwehr Oberhaid auf ihrer Facebook-Seite.

Gartenhaus in Hallstadt brennt komplett ab

Trotz der sofortigen Löscharbeiten brannte das Gartenhaus komplett ab. Zudem wurden durch das Feuer die Hecke sowie das Gehäuse einer Wärmepumpe auf dem Nachbargrundstück in Mitleidenschaft gezogen. Der Rauch zog in die Wohnung des Nachbarn, weshalb er eine leichte Rauchgasvergiftung erlitt. Er konnte vor Ort medizinisch versorgt werden. 

In der Gartenhütte wurden nach Angaben der Feuerwehr Gasflaschen und Kraftstoffe gelagert, was zu mehreren Explosionen führte. Der Gesamtsachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 10.000 Euro. Beamte der Kriminalpolizei Bamberg übernahmen vor Ort die Ermittlungen zur bislang noch ungeklärten Ursache des Feuers.

Zeugen, die Hinweise zum Brand geben können, sollen sich unter der Telefonnummer 0951/9129-491 mit der Kriminalpolizei Bamberg in Verbindung zu setzen.

Mehr aktuelle Blaulicht-Meldungen aus der Region: Foyer des Cinestar-Kinos komplett zerstört - Unbekannte wollen Wände im Bamberger Atrium durchschlagen

Vorschaubild: © NEWS5/Merzbach