Bamberg
Mieter nicht daheim

Rauch aus Bamberger Wohnung alarmiert Anwohner - doch niemand öffnet Feuerwehr die Tür

Die Bamberger Feuerwehr wurde am Dienstagnachmittag (4. Oktober 2022) in die Starkenfeldstraße gerufen. Dort hatten Anwohner Rauch aus einer Wohnung bemerkt. Doch beim Eintreffen reagierte niemand auf die Einsatzkräfte.
Bamberg: Rauch aus Wohnung alarmiert Anwohner - doch niemand öffnet Feuerwehr die Tür
Am Dienstagnachmittag (4. Oktober 2022) wurde die Feuerwehr Bamberg wegen Rauchentwicklung in die Starkenfeldstraße gerufen. Foto: Feuerwehr Bamberg

Die Feuerwehr Bamberg wurde am Dienstag (4. Oktober 2022) gegen 15.45 Uhr zu einer Rauchentwicklung im Gebäude alarmiert. Dem Bericht zufolge stellten Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Malerviertel Rauchgeruch im Treppenhaus fest.

Die Mieter oder Mieterinnen schienen nicht zu Hause zu sein - auf Klingeln und Klopfen reagierte laut Feuerwehr niemand, weshalb der Notruf gewählt wurde.

Es raucht und stinkt - doch Bamberger Feuerwehr trifft niemanden in Wohnung an 

Die Einsatzkräfte verschafften sich laut Bericht über die Türe Zugang zur Wohnung. Die Feuerwehrleute brachten auch die Drehleiter in Stellung, um eventuell über das Fenster Zugriff nehmen zu können, und fanden demzufolge dann angebranntes Kochgut auf einer heißen Herdplatte vor. "Das rauchende und stinkende Material wurde abgekühlt und gewässert, der Herd ausgeschaltet", so die Feuerwehr Bamberg.

Es seien Belüftungsmaßnahmen zur Entrauchung durchgeführt worden, unter anderem unter Zuhilfenahme eines Hochleistungslüfters. Weiteres Eingreifen der Einsatzkräfte sei nicht notwendig gewesen. Verletzt wurde der Feuerwehr zufolge niemand, großer Schaden entstand demnach nicht.

Im weiteren Verlauf hätten die Wohnungsbesitzer angetroffen werden können, die kurzzeitig abwesend gewesen seien. Nach einer guten halben Stunde seien die Einheiten wieder zurück an der Dienststelle in Bamberg gewesen.