Wie der Malteser Hilfsdienst e. V. der Erzdiözese Bamberg erklärt, werden derzeit gute Pflegekräfte überall händeringend gesucht. Der Einstieg in den Pflegeberuf ist jetzt bei zwei Abendkursen der Malteser in der Bamberger Diözesangeschäftsstelle (Moosstraße 69) möglich, bei dem sich Interessierte zur Schwesternhelferin bzw. zum Pflegediensthelfer qualifizieren lassen können. Die Einsatzmöglichkeiten sind nach erfolgreichem Abschluss vielfältig: im Pflegeteam eines ambulanten Pflegedienstes, im Pflegedienst einer stationären Altenpflegeeinrichtung, in der Nachbarschaftshilfe oder etwa als pflegender Angehöriger.

„Ziel des insgesamt 120 Unterrichtsstunden umfassenden Lehrgangs ist die Vermittlung grundlegenden pflegerischen Wissens und Könnens. Der Kurs umfasst die Grundzüge der Pflege, Anatomie, Physiologie sowie Erste Hilfe“, erklärt Markus Redel, Referent für die Ausbildung bei den Maltesern in Bamberg. Wesentliche Inhalte sind neben Pflegeverständnis und Gesprächsführung u.a. rückenschonendes Arbeiten, Körperpflege, das Betten, Lagern und Bewegen des Pflegebedürftigen, Hilfestellung bei der Nahrungsaufnahme sowie der Umgang mit Medikamenten.

Im Anschluss an den Kurs absolvieren die künftigen Helfer ein 14-tägiges Praktikum in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung, um die erlernten Handgriffe in der Praxis zu festigen. Teilnehmen kann jeder, der mindestens 16 Jahre alt ist und Deutschkenntnisse entsprechend Niveaustufe B2 nachweisen kann. Eine Mitgliedschaft bei den Maltesern ist nicht Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang.

Weitere Informationen sowie die Antworten auf Ihre Fragen gibt es telefonisch unter der Nummer 0951/91780-200, per Mail unter ausbildung.bamberg@malteser.org oder im Internet unter www.malteser-kurse.de

Der Termin:

  • Donnerstag, 8. November 2022 bis 30. März 2023
  • Die Kurse finden jeweils dienstags und donnerstags von 19 bis 22.15 Uhr statt und umfassen jeweils vier Unterrichtseinheiten.
  • Schulferien und Feiertage sind ausgenommen.