Die Lüpertz-Fenster in Bamberg können zu den Öffnungszeiten besichtigt werden, darüber hinaus werden etliche Führungen angeboten.  

Wie die Stadt Bamberg mitteilt, würden bei den Führungen Interpretation und Umsetzung des Lebens der heiligen Elisabeth durch den Künstler erlebbar gemacht. Neben den buchbaren Gruppenführungen lade die „Initiative Glasfenster Lüpertz“ samstags und sonntags gegen Spende zu öffentlichen Führungen für jedermann ein.

Die acht bunten Glasfenster des international renommierten Künstlers Markus Lüpertz in der Kirche St. Elisabeth stellten Szenen aus dem Leben der heiligen Elisabeth in Verbindung mit den Sieben Werken der Barmherzigkeit aus der Bibel dar. Hungrige speisen, Obdachlose beherbergen, Nackte bekleiden, Kranke besuchen, Gefangene besuchen, Tote begraben, Almosen geben. Das achte Fenster sei dem Bibelspruch „Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan“ (Mt 25, 40) gewidmet.

Diese Darstellungen wolle der Maler mit der Gegenwart verbunden sehen: Die Bilder sollen die Betrachterinnen und Betrachter demnach dazu einladen, sich mit den Geheimnissen und Fragen der Mystik zu beschäftigen und zu eigenen Positionen zu finden.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Spende findet ihr unter www.luepertz-fenster-bamberg.de

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Sonntag: 14 bis 18 Uhr

Während der Sandkerwa, vom 25. bis 29. August 2022, ist die Kirche geschlossen.

Führung „Kraftwerke des Lichts: Lüpertz-Entwürfe und Fenster“

Die Gruppenführung „Kraftwerke des Lichts: Lüpertz-Entwürfe und Fenster“ biete mit den Originalentwürfen des Künstlers Markus Lüpertz im Diözesanmuseum Bamberg den Einstieg, um die leuchtenden Glasfenster des Künstlers in der St. Elisabeth-Kirche zu betrachten. Die Führung zeige neben den sogenannten Original-„Kartons“ Anschauungsmaterial der Glaswerkstätte Derix zur Entstehung von Echtantikglasfenstern. Nach einem kurzen Spaziergang bergab erfolge "das Erlebnis der Leuchtkraft und Raumwirkung der Fenster mit der Erläuterung des dargestellten Bildprogramms des achtteiligen Fensterzyklus". Die 90-minütige Führung für Gruppen von maximal 20 Personen koste pauschal 174 € inklusive Museumseintritt.

Start: Diözesanmuseum (Domplatz 5), Ende St. Elisabeth (Sandstraße). Veranstalter dieses Führungsangebotes ist das Diözesanmuseum Bamberg. Die Führung ist buchbar unter dioezesanmuseum@erzbistum-bamberg.de. Weitere Informationen https://dioezesanmuseum-bamberg.de/vermittlung/gruppenfuehrungen/

Führung „Die Lüpertz-Glasfenster in St. Elisabeth“

Die Gruppenführung „Die Lüpertz-Glasfenster in St. Elisabeth“ eröffne die Begegnung mit dem Künstler Markus Lüpertz an der Apoll-Statue vor der Kirche. Seine Interpretation und Umsetzung des Lebens der heiligen Elisabeth von Thüringen und der sieben Werke der Barmherzigkeit in einen „farblichtstrahlenden“ Fensterreigen, ein Farbrauschen, erleben die Gäste bei der Führung in St. Elisabeth.

Veranstalter dieses Führungsangebotes ist der TKS Bamberg. Die einstündige Führung für Gruppen von maximal 20 Personen kostet 95 Euro. Die Führung ist buchbar unter https://www.bamberg.info/veranstaltungen/die_luepertz-glasfenster_in_st-405053-12183307/

Besuch und öffentliche Führungen für Einzelgäste

Für individuelle Besucherinnen und Besucher ist die Kirche von Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet (Ausnahme sind Messen, Hochzeiten, Konzerte). Ab sofort und bis Mitte September biete die „Initiative Glasfenster Lüpertz“ öffentliche Führungen für jedermann jeweils am Samstag und Sonntag um 17 Uhr gegen Spende an. Informationen unter https://luepertz-fenster-bamberg.de/fuehrungen