Wie die Stadt Bamberg berichtet, seien die Herausforderungen für Bamberg im Hinblick auf den Klimawandel groß. Daher wolle sie nun einen weiteren Schritt zur Bekämpfung von Hitze und für mehr Biodiversität gehen: Im Rahmen des Projektes „MitMachKlima“ habe deshalb das Klima- und Umweltamt der Stadt Bamberg die Aktion „1000 Bäume für ein besseres Klima“ initiiert. Klima- und Umweltreferent Jonas Glüsenkamp rufe die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, selbst einen Beitrag für eine klimataugliche Stadt zu leisten und wolle dabei finanziell unterstützen: „Jeder Baum in Bamberg hilft, dem Klimawandel zu begegnen und die Artenvielfalt zu fördern“, so Glüsenkamp.

Die Aktion sei bereits bei der Landesgartenschau 2012 ein voller Erfolg gewesen – und solle nun wieder aufgegriffen werden. Mit der Pflanzung heimischer Obst- und Laubbäume verbessere sich das Lokalklima und es werde zugleich Lebensraum für zahlreiche Tierarten geschaffen. Im Rahmen der Aktion bezuschusse das Klima- und Umweltamt 1000 Bäume, die demnach im Stadtgebiet auf dem privaten Grundstück gepflanzt werden.

Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Unternehmen, die demzufolge 2022 einen heimischen Laub- und Obstbaum im Stadtgebiet von Bamberg auf dem eigenen Grundstück pflanzen, erhalten in Form eines Gutscheins 20 Euro je Baum. Es stünden zwölf verschiedene Baumarten zur Verfügung, die bei den kooperierenden Baumschulen eingelöst werden könnten: Eberesche, Feldahorn, Speierling, Mehlbeere, Hainbuche, Maulbeerbaum, Vogelkirsche, Walnuss, Winterlinde, Hochstamm-Obstbäume, Schwedische Mehlbeere, Elsbeere.

Wer an der Aktion teilnehmen wolle, melde sich unter mitmachklima@stadt.bamberg.de (unter Angabe von Name/Adresse/Pflanzort/Baumart) oder per ausgefüllter Postkarte an. Die Postkarten für die Teilnahme an der Aktion seien erstmals bei der Auftaktveranstaltung des Projektes „MitMachKlima“ am Freitag (7. Oktober 2022) ab 15 Uhr in den Harmonie-Sälen am Schillerplatz erhältlich. Zusätzlich würden Postkarten im Stadtgebiet verteilt sowie im Rathaus am ZOB und Bürgerlabor, Hauptwachstraße 3, ausgelegt.

Nach der Anmeldung werden demnach die Sammelabholtermine bekannt gegeben. Wer nicht warten möchte, könne sich direkt vor Ort im Bürgerlabor in der Woche vom 10. bis 14. Oktober 2022 täglich zwischen 10 und 14 Uhr sowie am 11. und 13. Oktober von 16 bis 19 Uhr anmelden und die Baum-Gutscheine sofort mitnehmen. Je Teilnehmer*in würden maximal drei Gutscheine ausgegeben werden. Ausgenommen von der Förderung seien durch Gesetz und Verordnungen vorgeschriebene Pflanzungen, etwa Pflanzungen im Rahmen von Baugenehmigungen oder Ersatzpflanzungen für gefällte Bäume.

Klimaschutz sei eine große Aufgabe, der sich auch die Stadt Bamberg im Projekt „MitMachKlima“ stelle. Das Ziel: Gemeinsam mit Bürger*innen, städtischen Mitarbeiter*innen und unterschiedlichsten Engagierten den städtischen Lebensraum durch Mitgestaltungsangebote wie bspw. neue Schulgärten, Quartiers- und Fassadenbegrünungen oder kreative Bildungsangebote zu beleben.

Rund 3,3 Millionen Euro seien von 2022 bis 2024 für vielfältige Klimaschutz- und Nachbarschaftsprojekte in die Domstadt geflossen. Klimaschutz zum Mitmachen stehe dabei an erster Stelle.

Weitere Informationen auf www.stadt.bamberg.de/mitmachklima und www.mitmachklima.de