Es ist ein milder Sommerabend, auf einem Campingplatz im spanischen Nájera. Der Mann, der am anderen Ende der Verbindung in sein Smartphone spricht, klingt erschöpft aber gut gelaunt. Walter Lauter ist frisch geduscht, hat einen Kaffee spendiert bekommen und freut sich jetzt auf sein Abendessen nach einem anstrengenden Tag auf dem Jakobsweg. "Bisher bin ich gut durchgekommen", erzählt der 56-Jährige. "Ich habe noch keine Probleme gehabt.