Im Hintergrund werden einzelne Fernsehausschnitte gezeigt. Musikvideos laufen, der Vorspann der Fernsehserie "Scrubs” und Szenen aus dem Kinderprogramm. Das sieht die anwesende Schülergruppe von der Berufsschule in Garitz aber schon gar nicht mehr. Längst hängen ihre Blick an den nächsten Schauwänden. Bei dem einen oder anderen macht sich vielleicht ein wohliges Gefühl breit.
Es schauen einem freundliche Gesichter entgegen, daneben sind Schlagworte zu lesen über Meinungsfreiheit und, dass Männer und Frauen gleichberechtigt sind. "Noch befinden wir uns im Portal der Freiheit", sagt Verfassungsschützer Edgar Sonnenschein, der die Führung leitet.

Dann kommt die Rampe. Wer sie überschreitet, wird von roten Alarmleuchten begrüßt, die plötzlich losgehen. Die Farben an den Wänden werden mit jedem Schritt in die Ausstellung hinein immer dunkler und bedrohlicher - Willkommen in der Welt des politischen Extremismus. Handfeuerwaffen der terroristischen Roten-Armee-Fraktion (RAF) sind in Vitrinen ausgestellt, Nazi-Symbole und Bilder vermummter, islamistischer Kämpfer.
Was ist Links-, Rechts- und Ausländerextremismus und warum ist er gefährlich? Wie kamen die Nationalsozialisten in Deutschland an die Macht? Was ist eine wehrhafte Demokratie und wie arbeitet eigentlich der Verfassungsschutz? Diese Fragen versucht die Wanderausstellung "Es betrifft Dich!", die der Bundesverfassungsschutz bis Freitag, 26. Juli, am Jack-Steinberger-Gymnasium Bad Kissingen zeigt, zu beantworten.

"Die Ausstellung ist konkret auf Jugendliche zugeschnitten", sagt Verfassungsschützer Sonnenschein. Die Bilder sind herausstechend und die Erklärungstexte sind kurz und plakativ gehalten. Wer sich eingehender mit einer Thematik beschäftigen möchte, hat die Möglichkeit sich via Touchscreen-Monitor durch einzelne Themen durchzuklicken. "Die jungen Leute sollen sich kritisch damit auseinandersetzen. Ich will mit ihnen diskutieren", erklärt er.

Der Verfassungsschutz wolle mit der Ausstellung zeigen, dass wir in Deutschland ein hohes Maß an Freiheiten und Grundrechten genießen. Dass das so ist, ist nicht selbstverständlich. "Jeder kann Opfer von Gewalt und Diskriminierung sein", betont Sonnenschein. Deshalb engagiert sich die Behörde. "Der beste Schutz der Demokratie ist ein aufgeklärter Bürger."

Die Wanderausstellung "Es betrifft Dich!" gibt es konzeptionell seit 13 Jahren, in denen sie immer wieder aktualisiert wurde. Das Konzept kommt offenbar an. "Ich finde es sehr anschaulich", urteilt Silvia Winbeck, Mitglied des Elternbeirates. "Das Thema Extremismus wird sehr gut dargestellt."

"Es betrifft dich!"

Die multimediale Ausstellung des Bundesamtes für Verfassungsschutz ist bis einschließlich Freitag, 26. Juli im Schülercafé des Jack-Steinberger-Gymnasiums zu sehen. Die Öffnungszeiten sind jeweils ab 8 Uhr und dauern Montag bis Mittwoch bis 15 Uhr, donnerstags bis 17 Uhr und freitags bis 13 Uhr.