Bei der Generalversammlung der Soldatenkameradschaft Premich wurden zahlreiche Mitglieder ausgezeichnet. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden Michael Franz, Mario Köth und Mario Krebs mit einer Urkunde und der Ehrennadel in Silber geehrt. Für ihre langjährige Treue zur Soldatenkameradschaft wurden Martin Köth, Herbert Zehe und Franz Ziegler zum Ehrenmitglied ernannt. Mit dem Ehrenkreuz des Bayerischen Soldatenbunds (BSB) wurden Robert Fell, Winfried Köth und Erich Zehe ausgezeichnet. Für ihren hervorragenden Einsatz im Verein erhielt Schriftführerin Nicole Meza den Verdienstorden in Silber.
Von zahlreichen Aktivitäten der Soldatenkameradschaft wusste der Vorsitzende Frank Voll zu berichten. So habe das Maibaumaufstellen im vergangenen Jahr wieder hervorragend geklappt. "Ich kann mich dabei auf meine Leute verlassen, was mich sehr freut", sagt Voll. Im August habe man am Kameradschaftstreffen der Schießgruppe in Frankenbrunn teilgenommen. Im vergangenen Jahr wurde am Kriegerdenkmal außerdem wieder eine Ehrenwache abgehalten. Auch heuer wird die Soldatenkameradschaft wieder das Maibaumaufstellen übernehmen.
Schießwart Michael Krapf teilte mit, dass es in diesem Jahr insgesamt sechs Schießen in Bahra geben wird. Er überreichte die Pokale. Geschossen wurde dabei Kleinkaliber auf 100 Meter, hier konnte man in der Kreisgruppe des BSB Bad Kissingen wieder einige Erfolge einfahren. So erreichte Günter Loibersbeck in seiner Altersklasse den 2. Platz, ebenso wie Kurt Metz und Marcel Priem. Den dritten Platz in seiner Altersklasse konnte sich Paul Goldbach sichern. Vorsitzender Voll berichtete, dass Peter Metz der Schießgruppe einen Revolver geschenkt hat, welcher beim Landratsamt ordnungsgemäß umgetragen wurde.