Nach fast 20-jähriger Tätigkeit als Leiter der Bad Kissinger Musikschule und Dirigent des Jugendmusikkorps (JMK) übergab Stadtmusikdirektor Bernd Hammer (62) die Leitung und den Dirigentenstab an seinen bisherigen Stellvertreter Matthias Zull (50). Mit Hammers Ausscheiden verlässt "eine personifizierte Institution" der Bad Kissinger Musikszene die Bühne, würdigte Oberbürgermeister Dirk Vogel (SPD) die Verdienste des beliebten Musikpädagogen.

Bernd Hammer habe seine Aufgabe nie als Job, sondern als seine Berufung gesehen, blickte der Oberbürgermeister auf Hammers 19 Jahre im Dienst der Stadt Bad Kissingen zurück. So war die Zusammenkunft einer corona-bedingt kleinen Zahl von Kollegen, Angehörigen und Freunden in der Musikschule für Vogel "kein normaler Termin", sondern die "Verabschiedung eines Mannes, der die Stadt mitgeprägt hat". In der Person seines langjährigen Stellvertreters Matthias Zull habe Bad Kissingen einen "würdigen Nachfolger" gefunden, der neben der schillernden Arbeit mit dem Jugendmusikkorps auch die harte Aufgabe im musikalischen Bildungsbereich künftig auf eigene Art prägen wird.

Auch Vogels Amtsvorgänger Kay Blankenburg, der während seiner zwölf Jahre als Oberbürgermeister "in gegenseitigem Vertrauen und freundschaftlich" mit Hammer gearbeitet hatte, zählte die zahlreichen Verdienste des 2019 mit der Bürgermedaille ausgezeichneten Musikpädagogen auf und hob besonders dessen "einmalig kameradschaftlichen Führungsstil" hervor.