TuS Frammersbach - FC Fuchsstadt 1:1 (1:1). Tore: 1:0 Patrick Amrhein (4.), 1:1 Philipp Pfeuffer (31.).

Zwei Tage nach der 0:4-Packung in Münnerstadt präsentierten sich die "Füchse" auf dem Frammersbacher Kunstrasen besser. Das lag auch daran, dass mit Lukas Lieb und Sebastian Bartel die Abwehr stabiler agierte. Diese ließ sich aber, nachdem Nico Neder die Führung verpasst hatte, bei einem Koonter des Tabellenführers der Bezirksliga West aushebeln. Nachdem sein erster Schussversuch noch abgeblockt wurde, drückte Ligatorjäger Patrick Amrhein die Kugel über die Torlinie. "Der Rückstand motivierte uns noch einmal", berichtete FC-Coach Martin Halbig. Seine Schützlinge erarbeiteten sich ein Übergewicht und erzielten nach einer halben Stunde den verdienten Ausgleich. Dabei schlug der heimische Keeper bei einem Rettungsversuch das Leder Richtung Mittellinie, wurde aber vom folgenden 45-Meter-Weitschuss von Philipp Pfeuffer düpiert. "Insgesamt sind wir ein hohes Tempo gegangen, gingen viel aggressiver als zuletzt in die Zweikämpfe; lediglich die Chancenverwertung war zu bemängeln", so der Coach, der hofft, dass die Verletzung von Markus Mjalov nur als Zerrung diagnostiziert wird.

FC 06 Bad Kissingen - TSV Gochsheim 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Mirza Mezic (23.), 0:2 Alexander Derra (49.), 1:2 Julian Hüfner (60.).

Obwohl beim Gastgeber Leistungsträger wie Christian Heilmann, Luis Hüfner, Christian Laus und Jonas Schmitt fehlten, boten der FC 06 dem Landesligisten in Winkels die gesamte Spielzeit über Paroli. Der Gast agierte ballsicher bei hohem Tempo, traf aber auf eine stabile Deckung, die sich erst nach einer halben Stunde bezwingen ließ. Und gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs ein zweites Mal. Die 06-er, bei denen Neuzugang Morteza Ansari auflief, zeigten Moral. Dabei gelang ihrem Mittelfeldregisseur Julian Hüfner der verdiente Anschlusstreffer. Der Ausgleich fiel nicht mehr, weil danach, bedingt durch Auswechslungen, der Faden verloren ging.

TSV Münnerstadt - TSV Trappstadt 2:2 (2:1). Tore: 1:0 Diego Rosero Quinones (9.), 2:0 Simon Snaschel (19.), 2:1 Peter Hutzler (26.), 2:2 Elias Werner (51.).

Münnerstadt knüpfte zunächst an die starke Leistung vom Mittwochabend an und ging durch einen Abstauber von Diego Rosero Quinones in Führung. Dieser drückte die Kugel, nachdem Keeper Dominik Valtenmaier sie nach Flanke von Sebastian Schubert ans Quergestänge gelenkt hatte, über die Torlinie. Zehn Minuten später setzte sich Simon Snaschel an der rechten Außenbahn ab und schoss flach ins lange Eck ein. Die Grabfeld-Elf verkürzte wenig später, als nach Freistoßflanke von Noah Übelacker Peter Hutzler mit dem Kopf zur Stelle war. Von da ab gestalteten die Trappstädter die Partie ausgeglichen, gewannen die Mehrzahl der Zweikämpfe und störten recht effektiv den Spielaufbau des Ligakonkurrenten. Dem Ausgleichstreffer ging wieder eine Standardsituation voraus. Nach Ecke von Sebastian Schirling landete der Kopfball von Elias Werner im langen Eck. Die Münnerstädter hatten im weiteren Verlauf der ansehnlichen Partie zwei gute Möglichkeiten zum Siegtreffer. Einmal landete ein Schuss von Lucas Fleischmann am Pfosten; kurz vor dem Abpfiff setzte Simon Snaschel den Ball knapp am Gehäuse vorbei.

FC Thulba - SG Unterweißenbrunn/Frankenheim 4:2 (3:1). Tore: 1:0 Fabian Meindl (7.), 1:1 Levin Vorndran (9.), 2:1, 3:1 Tobias Huppmann (11., Foulelfmeter; 45.), 3:2 Benedikt Walter (65.), 4:2 Lukas Liebler (89.).

Für FC-Neutrainer Gerald Betz bleibt bis zum Ligastart noch viel zu tun: Seine Frankonen zeigten auf der Thulbaer Höhe gegen den Kreisklassisten keine berauschende Leistung. Nach Vorarbeit von David Büchner und Dimitrios Glykos brachte Fabian Meindl zwar seine Farben früh in Front. Doch zwei Minuten später kassierte der Bezirksligist nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung den Ausgleich. Gleich nach Wiederanpfiff wurde Joachim Muth im SG-Sechzehner von den Beinen geholt. Tobias Huppmann verwandelte den Strafstoß sicher und baute auf Vorlage von Meindl den Vorsprung mit dem Halbzeitpfiff aus. Zehn Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, als der nun anstelle von Andres Kohlhepp im Kasten stehende Alexander Büchner einen Schuss aus dem Winkel zerrte, gegen den folgenden Abstauber aber machtlos war. Die Betz-Schützlinge dominierten danach zwar die Begegnung, brachten den Sieg aber erst in trockene Tücher, als Lukas Liebler von einem Meindl-Steilpass profitierte.

FC Rottershausen - SV Aura 7:1 (5:1). Tore: 1:0 Julian Göller (2.), 2:0 Maximilian Seufert (9.), 3:0 Fabio Erhard (16.), 3:1 Mirko Hälbig (29., Foulelfmerter), 4:1 Sandro Parente (30.), 5:1, 6:1, 7:1 Julian Göller (33., 67., 75.).

Bei Rottershausen lief es gegen den Aufstiegsanwärter in die Kreisliga vom Anpfiff weg rund. Schon bei ersten Angriff ließ Julian Göller SV-Goalie Nico Kaiser keine Chance. Der Treffer förderte die Offensivbemühungen der Gastgeber-Elf, die weiter auf den SV-Kasten drängte und mit Toren von Maxi Seufert und Fabio Erhard nach einer Viertelstunde die Vorentscheidung schaffte. Die ohne ihren Spielertrainer David Böhm angetretenen Gäste schöpften nach dem von Mirko Hälbig sicher verwandelten Strafstoß Hoffnung. Doch der postwendende Gegentreffer von Sandro Parente und ein weiterer Göller-Treffer machten diese noch vor dem Seitenwechsel zunichte. Nach der Pause wurde beidseits durchgewechselt. Die Überlegenheit der FCler hielt an, worauf auch der Doppelpack des kaltschnäuzigen Göller beruhte.

DJK Schondra - FC Westheim 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Tim Weimann (8.), 1:1 Erik Widiker (55.).

Westheim kam in Breitenbach/Mitgenfeld nicht über ein Remis hinaus. Das Fehlen der Offenivkräfte Yanik Pragmann und Andy Graup sowie der Mittelfeldstrategen Patrick Stöth und Marian Wiesler kann nur als kleine Entschuldigung gelten. Gegen den zweikampfstarken Kreisklassisten tat sich der FC im Spielaufbau schwer; insgesamt war die Partie nicht reich an Torchancen. Eine der wenigen nutzte nach der Pause DJK-Torjäger Tim Weimann. Doch die Freude währte bei Coach Timm Manger nicht lange, weil wenig später Erik Widiker einnetzte.

SG Reiterswiesen/Arnshausen/Bad Kissingen II - TSV Steinach 2:4 (0:1). Tore: 0:1, 0:2 Maximilian Hein (25., 46.), 1:2 Hüseyin Colak (52.), 1:3 Maximilian Hein (55.), 2:3 Fabian Renninger (88. Foulelfmeter), 2:4 Joshua Jung (90.).

Die Gäste, die ohne Coach Michael Voll und Angreifer Aaron Friedel aufliefen, kamen zu einem standesgemäßen Erfolg, den sie besonders dem Torinstinkt von Maximilian Hein zu verdanken hatten. Dieser lief nach längerer Verletzung erstmals auf und zeigte, wie wertvoll er im Abstiegskampf sein kann. Die SG hielt die Begegnung jederzeit offen und gaben sich erst nach dem Last-Minute-Tor von Joshua Jung geschlagen.

FV Rannungen/Pfändhauen/Holzhausen - TV Jahn Schweinfurt 4:3 (1:1). Tore: 0:1 Daniel Hey (21.), 1:1 André Wetterich (30.), 2:1 Lukas Englert (50.), 3:1 Fabian Erhard (58.), 3:2 Mike Funk (63.), 3:3 Marcel Krug (82.), 4:3 Maximilian Bindrim (88.).

Eine hochklassige Partie boten die Kontrahenten auf dem Pfändhausener Nebenplatz. Über 90 Minuten bewiesen die Schützlinge von Werner Dreßel gegen den noch ungeschlagenen Tabellendritten der Schweinfurter Kreisliga 2 eine gute Frühform. Die kombinationsstarken Gäste gingen nach einem Doppelpass durch Routinier Daniel Hey in Führung. Den Ausgleich erzielte André Wetterich, nachdem ihm die Kugel nach einem abgeblockten Schuss von Clemens Haub vor die Füße fiel. Der zur Pause eingewechselte Lukas Englert brachte Rannungen in Front, als seine Freistoßflanke unberührt im langen Eck einschlug. Das 3:1 bereitete Jahn-Keeper Dominik Biemer unfreiwillig vor, als er mit einem missglückten Abschlag Fabian Erhard auflegte. Doch der Gast kam zurück. Nach einem Steilpass verkürzte Mike Funk. Für den Ausgleich sorgte dann Torjäger Marcel Krug, der einen direkten Freistoß unhaltbar für Keeper Nico Weiermüller in den Winkel hämmerte. Das letzte Tor erzielte Maximilian Bindrim per Kopfball nach Ecke von Andreas Berninger. In der 74. Minute hatte er noch den Ball rechtzeitig von der Torlinie weggeschlagen.

SV Ramsthal - SG Schleerieth 2:5 (2:2). Tore: 1:0 Niklas Rausch (7.), 1:1 Daniel Schraut (10.), 2:1 Tim Danz (14.), 2:2 Felix Klein (51.), 2:3 Daniel Schraut (51.), 2:4, 2:5 Roman Bechtold (76., 89.).

In Wirmsthal wollten die Gastgeber im Duell mit dem Kreisklassisten etwas fürs Selbstvertrauen tun und der Elf ihres langjährigen Trainers und Teamkameraden Thorsten Büttner die Grenzen aufzeigen, doch der Plan ging nicht auf. Zur Pause lagen die Schützlinge von Bastian Knauer, dem das Match wichtige Erkenntnisse verschafft haben dürfte, zwar in Front. Doch nach dem schnellen Ausgleich funktionierte es weder in der Defensive noch in der Offensive.

DJK Büchold - FC Untererthal 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Lukas Tartler (8.), 1:1 Janik Quitsch (48.).

Als Lukas Tartler sein Team früh in Führung schoss, schien sich die in diesem Jahr begonnene Erfolgsstory der Grün-Weißen fortzusetzen. Doch Untererthal vermochte nicht nachzulegen gegen die vielbeinige Abwehr der DJK, in der bei Standards der frühere Fuchsstädter Torjäger Johannes Feser mit seiner Kopfballstärke aushalf. Es wollte kein zweiter Treffer gelingen. Auch nicht nach dem vom Spielverlauf her überraschenden Gegentreffer, denn danach verteidigte der A-Klassist mit Glück und Geschick das Unentschieden.

TSV Geiselwind - FC Reichenbach 1:1 (1:1). Tore: 0:1 NiklasZimmermann (7.), 1:1 Leon Hilpert (28.).

Im Trainingslager kreuzten die Teutonen mit dem Tabellenelften der Schweinfurter Kreisklasse 2 die Klingen. Das Ergebnis interessierte Coach Sven Ludsteck weniger; für ihn stand ohne einige Stammkräfte Spielpraxis im Vordergrund. Deswegen wechselte er fleißig nach der Pause aus, unter anderem Oldie Marco Mangold, Coach der 2. Mannschaft, ein.

Außerdem spielten

TSV Rothhausen/Thundorf - FC Bayern Fladungen 6:1 (2:1). Tore: 1:0 Jan Schubert (18.), 1:1 Christian Weikert (23.), 2:1 René Weimann (38.), 3:1 Jan Schubert (60.), 4:1 k.A. (71.), 5:1 René Weimann (83.), 6:1 Daniel Bretscher (87.).

FC WMP Lauertal - SG Großwenkheim/Münnerstadt II 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Jonas Glückert (39.), Dominik Härter (70.)

SG Gräfendorf II/Dittlofsroda II/Wartmannsroth II - SG Altbessingen/Gauaschach/Büchold II 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Fabian Dybowsky (67., Elfmeter).

SG Bad Bocklet/Aschach - SC Diebach 6:0 (3:0). Tore: 1:0 Sandro Wegmann (7.), 2:0 Nicklas Kubyschta (44.), 3:0 Salieu Bah (45.), 4:0 Nicklas Kubyschta (55.), 5:0 Sandro Wegmann (67.), 6:0 Salieu Bah (70.)

DJK Salz/ Mühlbach - SG Waldberg/Stangenroth 6:1 (3:0). Tore: 1:0 Marco Stumpf (9.), 2:0 , 3:0 Ionut Neata (33., 44.), 3:1 Julian Raab (54.), 4:1 Jannik Herterich (57.), 5:1 Oliver Stumpf (71.), 6:1 Daniel Freibott (77.).

SV Garitz - VfR Stadt Bischofsheim 1:3 (1:2). Tore: 1:0 Jonas Schaupp (6.), 1:1, 1:2, 1:3 Yannick Kleinhenz (19., 29., 60., Elfmeter).

SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth - SV Schaippach 0:5 (0:2). Tore: 0:1 Leonhard Mehana (20.), 0:2 Botan Hasan (32.), 0:3 Bujar Rulani (45.), 0:4 Albin Maloku (50.), 0:5 Bujar Rulani (90.).

SG Schondra II/Breitenbach-Mitgenfeld/Schönderling - SG Obererthal/Frankenbrunn/Thulba II 2:4 (1:0). Tore: 1:0 Luca Rüttger ( 12., Elfmeter), 1:1 Maik Fella (50.), 1:2 Markus Weidinger (54.), 2:2 Fabian Schroll (65.), 2:3 Florian Döll (75.), 2:4 Tobias Emmer (81.).

SG Hendungen/Sondheim/Grabfeld - TSV Wollbach 3:6 (1:1). Tore: 1:0 Kai-Lukas Koch (33.), 1:1 Christoph Kriener (45.), 1:2 Phil Schönhöfer (49.), 1:3 Tim Ehrenberg (64.), 2:3 Christian Rösser (66., Eigentor), 2:4 Leo Rottenberger (68.), 2:5 Youness Kouissi (83.), 2:6 Leo Rottenberger (85.), 3:6 Kai-Lukas Koch (87., Elfmeter).

SG GroßwenkheimI/Münnerstadt II - SG Heustreu/Hollstadt 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Leo Pfennig (73.), 1:1 Matthias Schäfer (85.).

SG Oberelsbach/Ober-Unterwaldbehrungen - SG Oberleichtersbach II/Modlos II 7:1 (4:0. Tore: 1:0 Matthias Martin (2.), 2:0 Manuel Haag (25.), 3:0 Steffen Mildenberger (26.), 4:0 Linus Hemmert (39.), 5:0, 6:0 Ronny Sitzmann (60., 64.), 6:1 Julian Enders (77.), 7:1 Ronny Sitzmann (83.).

SG WMP Lauertal II - VfB Humprechtshausen 4:2 (3:0). Tore: 1:0 Moritz Keller (15.), 2:0 Martin Baumgart (40.), 3:0 , 4:0 Moritz Keller (45., 55.), 4:1, 5:1 Lukas Bauer (58., 65.).

SG Niederlauer/Strahlungen II - SG) Oehrberg/Stralsbach/Geroda 4:1 (0:0). Tore: 1:0, 2:0 Konstantin Samojlov (58., 63.), 3:0 Arton Murturi (70.), 3:1 Maximilian Baumgart (75.), 4:1 Dominik Bauer (85.).

Jahn Winkels - SG Haard/Nüdlingen 4:5 (1:2). Tore: 1:0 Madalin Manea (17.), 1:1 Patrick Iff (27.), 1:2 Samuel Radi (41.), 2:2 Michael Böse (48.), 2:3 samuel Radi (49.), 2:4 Bashar Al Ali (51.), 3:4 Leon Schmitt (55.), 4:4 Fabio Mast (83.), 4:5 Patrick Iff (89.).