Zum letzten Mal diente das Sportgelände des FC Thulba am vergangenen Sonntag als Austragungsort einer Veranstaltung im Rahmen des DFB-Stützpunkttrainings. Nicht wie gewohnt auf dem außerhalb des Ortes gelegenen Sportgelände "An der Sträuch", sondern diesmal auf dem Hauptfeld des Thulbatal-Stadions, versuchten 48 Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2002 unter der Leitung der lizenzierten DFB-Trainer Peter Rückel und Thomas Hammer, sich bei einem Talent-Sichtungstag in die Notizbücher der Coaches zu spielen und für die Aufnahme ins DFB-Stützpunkttraining zu empfehlen. Immer am dritten Juli-Wochenende werden an allen DFB-Stützpunkten in Bayern hoffnungsvolle Fußball-Talente unter die Lupe genommen.

Aufwand zu hoch

Nach nur einem Jahr wandert der Stützpunkt nun von Thulba nach Münnerstadt, wo bereits seit Jahren die BFV-Ferien-Fußballschule ausgetragen