TSV Münnerstadt - SV-DJK Unterspiesheim 4:0 (4:0). Tore: 1:0 Philipp Müller (3.), 2:0 Sebastian Köhler (26.), 3:0 Diego Rosero Quinones (32.), 4:0 Tobias Kröckel (45.). Bes. Vorkommnis: Lukas Katzenberger (Münnerstadt) scheitert mit Foulelfmeter an Tizian Hänsch (26.).

Die Gastgeber liefen zwar ersatzgeschwächt auf, hatten die Partie gegen einen harmlosen Gast aber immer im Griff. Beim ersten Angriff setzte Philipp Müller mit sattem Schuss den Ball unhaltbar halbhoch ins lange Eck. Die Führung war Wasser auf den Mühlen des Tabellendritten, der weiterhin das gegnerische Tor bedrängte. Bei einer der vielen Offensivaktionen wurde Benedikt Back im Sechzehner von den Beinen geholt. Beim folgenden Strafstoß scheiterte Lukas Katzenberger zwar am Goalie, doch den Abpraller drückte der nachsetzende Abwehrchef Sebastian Köhler über die Torlinie. Der Gast, der kaum zum Luftholen kam, kassierte nach einer halben Stunde den dritten Treffer: Nach einem Chip-Ball von Müller hinter die Abwehrkette netzte Diego Rosero Quinones ein. Bei den Mannen von Spielertrainer Patrick Leibold gingen die ersten Köpfe runter, ohne Hoffnung auf den erhofften Punktgewinn schlichen sie schließlich zum Pausentee. Kurz vor der Halbzeit hatte Tobias Kröckel seine persönliche Torbilanz verbessert nach einer schnell vorgetragenen Kombination über Janik Markert. Im zweiten Durchgang verflachte die Begegnung. "Wir haben mit vielen Ballstafetten den Vorsprung verteidigt, ohne jemals in Gefahr eines Gegentreffers zu geraten", freute sich Abteilungsleiter Rainer Schmittzeh, der über neunzig Minuten eine konzentrierte Leistung der Heimelf sah.

Münnerstadt: Balling - N. Markert, Köhler, J. Markert, Sperlich (64. L. Schmittzeh) - Schubert, Kröckel, Katzenberger, Müller - Back (81. Warthemann), Quinones.

FC Thulba - DJK Dampfach 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Leon Heppt (38.), 0:2 Max Witchen (68,), 1:2 Tobias Huppmann (75.).

Der Tabellenführer wurde zwar seiner Favoritenrolle gerecht, hatte aber gerade in der Schlussphase schwer zu kämpfen, um die drei Punkte mitzunehmen. "Denn da ist Dampfach nach unserem Anschlusstreffer ziemlich geschwommen", sagte FC-Abteilungsleiter Christoph Adrio. So zischte ein Schuss von David Betz in der Nachspielzeit knapp über den DJK-Kasten. Die Gäste schienen die Heimelf zunächst nicht ernst zu nehmen, "sie hatten zwar mehr Ballbesitz, ließen aber den Zug zum Tor vermissen", so Adrio. Dieser musste zunächst allerdings ein Negativum notieren, als der gerade erst wieder genesene Cedric Werner nach zwanzig Minuten aufgrund einer Zerrung vom Platz genommen werden musste. Nach einer halben Stunde geriet das FC-Tor erstmals in Gefahr, als Julian Langer frei vor FC-Keeper Andreas Kohlhepp auftauchte. Dieser musste sich wenig später doch geschlagen geben, als eine Hereingabe Leon Heppt erreichte. Die Frankonen agierten nach dem Seitenwechsel mutiger, während die Haßbergler nun ihren Torjäger Adrian Hatcher ins Spiel brachten. Eine der folgenden Gelegenheiten nutzte Max Witchen bei einem Konter des Tabellenführers. Der Rückstand motivierte die Schützlinge von Gerald Betz zur nochmaligen Verstärkung ihrer Offensivbemühungen - mit Erfolg: Nach präzisem Pass von Sebastian Gah ließ Tobias Huppmann Keeper Yasim Yücetag keine Abwehrchance. Von da ab waren die Gelb-Schwarzen endgültig am Drücker, doch weitere Treffer konnten nicht bejubelt werden. "Auf dieser Leistung können wir jedenfalls aufbauen", meinte der Informant, "die Mannschaft zeigt unglaublichen Willen und lässt sich nicht hängen".

Thulba: Kohlhepp - S. Gah (80. Liebler), Muth, Werner (20. Leurer), Graser (66. Knüttel) - Betz, Fl. Heim, D. Büchner, Glykos (60. L. Heim) - M. Büchner (46. Reuß), Huppmann.

Außerdem spielten

TSV Trappstadt - DJK Altbessingen 1:4 (1:1). Tore: 1:0 Sebastian Wagner (15.), 1:1 Mario Full (38., Elfmeter), 1:2 Marcel Warmuth (60.), 1:3 Mario Full (69., Elfmeter), 1:4 Kai Herold (89.).

TSV Bergrheinfeld - SG Stadtlauringen/Ballingshausen 2:3 (2:1). Tore: 1:0 Felix Seufert (8.), 1:1 Clemens Neubert (32.), 2:1 Tim Rudloff (34.), 2:2 Lukas Heid (51.), 2:3 Clemens Neubert (90.+5). Gelb-Rot: Lorenz Kuhn (69., Bergrheinfeld).

SV/DJK Oberschwarzach - TSV Forst 2:0 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 Simon Müller (7., 60.).