Ein Hinspiel halt. Weshalb verständlich war, dass alle Beteiligten nicht das letzte Risiko gesucht hatten am Donnerstag, als sich der FC Thulba und der TSV Abtswind im Duell der Kreisliga-Vizemeister torlos getrennt hatten. Durchweg interessant war es dennoch für die knapp 700 Fans. Und auch André Betz wollte nichts wissen von einer faden Nullnummer. "Ich denke, das war ein gutes Spiel mit hohem Tempo", sagte der FC-Coach nach der Partie. Und hatte seiner über 90 Minuten durchweg engagierten Elf auch keine größeren Vorwürfe zu machen. "Bei uns hat allenfalls die Genauigkeit beim letzten Pass gefehlt, dann kommt es halt nicht zum Torabschluss. Im Rückspiel müssen wir sicher mehr Torchancen kreieren.