TSV Münnerstadt - FC Rottershausen 4:1 (4:0). Tore: 1:0 Diego Rosero Quinones (11.), 2:0, 3:0, 4:0 Simon Snaschel (13., 26., 28.), 4:1 Julian Göller (89.).

Der Bezirksligist befindet sich bereits in starker Frühform und setzte den Kreisligisten bereits in der ersten halben Stunde matt. Mit flüssigen Kombinationen wurde die gegnerische Deckung in große Probleme gestürzt, die Mannen von Spielertrainer Alexander Schott kamen meist einen Schritt zu spät. Den Führungstreffer erzielte Diego Rosero Quinones mit einem Schuss ins kurze Eck, in den nächsten Minuten war Simon Snaschel, der einen lupenreinen Hattrick erzielte, nicht mehr zu stoppen. Sein erster Treffer war zum Zungeschnalzen: Der TSV-Torjäger kreuzte von der Außenbahn quer am Sechzehner entlang, ließ mehrere FC-Verteidiger wie Slalomstangen stehen und schnippelte schließlich das Leder gefühlvoll über Keeper Sedrick Rotter. Die Rottershäuser, die früh Nico Wilm (Sprunggelenk) und Fabian May (Zerrung) vom Rasen holen mussten, taumelten nach weiteren Snaschel-Treffern einem Debakel entgegen, doch im zweiten Durchgang kam beim Tabellenzweiten der Bezirksliga nach diversen Wechseln etwas Sand ins Getriebe. Die kämpferisch guten "Spirken" verdienten sich den Ehrentreffer, den Julian Göller auf Pass von Martin Schmitt erzielte.

FC Reichenbach - FC Thulba 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Tobias Huppmann (30.).

Auf dem Windheimer Hartplatz zeigte sich der Bezirksligist eine Woche nach der 0:9-Klatsche in Strahlungen und der kurzfristigen Trennung von Trainer Oliver Mützel formverbessert. Das alles unter neuer sportlicher Leitung: Bis Saisonende werden die Frankonen betreut von den aktuellen Co-Trainern Florian Heim und Manuel Hänelt sowie von Jugendtrainer Gerald Betz. Vor allem "die Einstellung stimmte diesmal", berichtete ihr Abteilungsleiter Christoph Adrio. Den Treffer des Tages erzielte gegen den Kreisligisten Tobias Huppmann nach Foul an David Betz mit einem direkten Freistoß. Die Teutonen, die auf ihre Offensivkräfte Johannes Katzenberger und Felix Nöth verzichten mussten, setzten den ein oder anderen Nadelstich, wussten aber Keeper Andreas Kohlhepp nicht zu bezwingen. "Unsere Chancenverwertung hätte gerade nach Kontern besser sein können. Der Sieg war aber auf alle Fälle verdient und macht Hoffnung", schloss Adrio seinen Bericht ab.

FC 06 Bad Kissingen - FC 05 Schweinfurt (U19) 3:6 (2:0). Tore für Bad Kissingen: Julian Hüfner, Florin Popa, Jakob Fischer.

Einen erstaunlichen Einbruch in Halbzeit zwei erlebte der Bezirksligist auf dem Winkelser Kunstrasen gegen die U19 des FC 05. Nach einer guten ersten Halbzeit führten die 06er verdient durch die Treffer von Julian Hüfner und Florin Popa, nach dem Wechsel trafen die in der Bayernliga spielenden Schnüdel-Youngster im halben Dutzend. Jakob Fischer gelang die Resultatsverbesserung.

FC Westheim - FC Fuchsstadt 2:4 (1:2). Tore: 1:0 Yanik Pragmann (8.), 1:1 Philipp Pfeuffer (10.), 1:2 Markus Mjalov (27.), 1:3 Tobias Wlimzig (63.), 1:4 Philipp Pfeuffer (80.), 2:4 Konstantin Papadopoulos (90.).

Auf dem tiefgründigen Platz in Westheim behielt der Favorit aus der Nachbarschaft die Oberhand. "Mit der Leistung war ich ganz zufrieden", informierte Fuchsstadts Trainer Martin Halbig. Der Kreisligist nutzte durch Yanik Pragmann früh einen individuellen Fehler, der Landesligist schlug in Person von Kapitän Philipp Pfeuffer sowie Markus Mjalov zurück und ließ erwartungsgemäß die Kugel besser durch die eigenen Reihen laufen. Im zweiten Durchgang wurde heftig durchgewechselt, dabei trugen sich die "Neuen" Tobias Wlimzig sowie Westheims Konstantin Papadopoulos, der Fuchsstadts Ersatzkeeper Frank Fella das Nachsehen gab, in die Torschützenliste ein. Am Mittwoch laufen die "Füchse" in Münnerstadt auf, da dürften die Halbig-Mannen einer härteren Prüfung unterzogen werden.

FC WMP Lauertal - TSV Aidhausen 3:3 (3:0). Tore: 1:0 , 2:0 Moritz Keller (17., 25.), 3:0 Leon Kilian (40.), 3:1 Leon Winheim (61.), 3:2 Marcel Bönisch (78,), 3:3 Leon Winheim (80.).

Bereits am Freitagabend kreuzten die Kontrahenten auf dem Poppenläurer Hartplatz die Klingen. Vor dem Seitenwechsel drückte der Kreisligist aufs Tempo, hebelte die Gäste-Deckung mit Ballstafetten aus und hatte in Moritz Keller einen treffsicheren Akteur. Im zweiten Durchgang agierte der Tabellenachte der Schweinfurter Kreisliga 2 mutiger und deckte nun seinerseits Abwehrschwächen des Gegners auf. Der erste Treffer durch den quirligen Leon Winheim löste endgültig die Bremsen der TSVler, denen ein Klasse-Tor gelang mit dem sehenswerten Freistoßball von Marcel Bönisch, der unter der Latte einschlug.

DJK Altbessingen - FC Untererthal 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Lukas Tartler (23.), 1:1 Mario Full (81., Foulelfmeter), 2:1 Sascha Brauner (90.).

Den Heinlein-Mannen wäre fast ein Überraschungscoup gelungen, denn in Altbessingen lag der Kreisligist bis zehn Minuten vor Matchende in Führung. Der Tabellenvierte der Bezirksliga, der in Bestbesetzung auflief, hatte mit der aggressiven Zweikampfführung der Grün-Weißen große Mühe und kam nur selten zu einem geordneten Spielaufbau. Als Lukas Tarler einen der gefürchteten FC-Konter gekonnt abschloss, brachte dies noch mehr Sicherheit ins Spiel der Viktoria. Nach der Pause hielten auch die eingewechselten Akteure dem Anrennen der Einheimischen lange stand.

DJK Schondra - FC Untererthal 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Christoph Gerlach (8.), 1:1 Tim Weimann (67.), 2:1 Nico Plobner (82.).

Auch ihr zweites Wochenend-Spiel verloren die Untererthaler knapp - und verspielten wie tags zuvor in Altbessingen eine Führung in der Schlussphase. Der Kreisklassist profitierte bei seinen Treffern von den müder werdenden Beinen des Kreisligisten.

FV Rannungen - TSV Rothhausen/Thundorf 8:2 (4:1). Tore: 1:0 Fabian Erhard (4.), 2:0 Clemens Haub (11.), 2:1 Simon Meister (15.), 3:1 Alexander Müller (19.), 4:1 Michael Röder (42.), 5:1 André Wetterich (54.), 6:1 Fabian Erhard (72.), 7:1 Michael Röder (76.), 8:1 Lukas Englert (88.), 8:2 André Wackenreuther (89.).

Erwartungsgemäß eine Nummer zu groß waren die Dreßel-Schützlinge für den A-Klassisten, der in kämpferischer Hinsicht zu überzeugen wusste. Den Torreigen eröffnete Fabian Erhard, der seinem früheren Mannschaftskameraden Tobias Geier das Nachsehen gab. Die Rannunger, die sich in Spiellaune präsentierten, setzten sofort nach mit dem Treffer ihres Neuzugangs Clemens Haub und steckten Anschlusstreffer locker weg, dominierten bis zum Abpfiff weiterhin das Geschehen. Mit Glück und Geschick verhinderten Geier und Co eine zweistellige Niederlage.

SV Ramsthal - TSV Oberthulba 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Sascha Ott (37.), 2:0 Christoph Schießer (50.).

Unter ihrem neuen Trainer Bastian Knauer gelang den Weindörfern auf dem Wirmsthaler Geläuf ein hoffnungsvoller Start in die Vorbereitungsphase. Der Kreisklassist war für die Ambitionen der SVler gerade der richtige Gegner, denn die Oberthulbaer hielten über neunzig Minuten dagegen und waren ein guter Prüfstein. Der insgesamt überlegene Kreisligist, der unter anderem auf Enrico Ott verzichten musste, ging durch dessen Bruder Sascha in Führung, zum Endstand traf Christoph Schießer nach Zuspiel von Björn Morper.

TSV Steinach - SG Waldberg/Stangenroth 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Fabian Schäfer (10.), 2:0 Maximilian Lebsack (45.), 3:0 Arne Wieschal (76.). Rot: Elias Seufert (68., Waldberg).

Die Heimelf ging gegen den Kreisklassisten früh in Führung, als Fabian Schäfer mit einem 25-Meter-Schuss unter die Latte SG-Goalie Sven Eyrich bezwang. Der Kreisligist, ebenso nicht in Bestbesetzung auflaufend wie sein Kontrahent, war im ersten Durchgang zwar optisch überlegen, doch der Spielaufbau war oft zu fehlerhaft. Mit dem Halbzeitpfiff baute Maximilian Lebsack nach Hereingabe von Noah Gundelach den Vorsprung aus. Für den Endstand zeigte sich Arne Wieschal verantwortlich, der nach Pass von Michael Voll die Kugel über Eyrich hinweg in die Maschen setzte. Wieschal verpasste weitere Treffer, weil er das Leder nur an den Pfosten (50.) und ans Lattenkreuz (76.) setzte. Unrühmlicher Höhepunkt der eigentlich fairen Begegnung war die rote Karte für Elias Seufert wegen Beleidigung.

Außerdem spielten

SG Burglauer/Reichenbach II/Windheim - SG Obererthal/Frankenbrunn/Thulba II 1:3 (1:2). Tore: 0:1, 0:2 Florian Döll (10., 37.), 1:2 Pascal Schöfer (42., Elfmeter), 1:3 Florian Döll (66.).

SV Garitz - FC Gössenheim 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Kilian Wehner (6.), 0:2 Christoph Herrmann (69.), 0:3 Mattheo Marras (74.).

SG Oerlenbach/Ebenhausen - SV Milz 2:1 (1:1). Tore für Ebenhausen: Joachim Hofmann (35.), Moritz Mützel (67.).

FC Sandberg - TSVgg Hausen 4:3 (2:1). Tore: 1:0 Kilian Bühner (9.), 1:1 Tobias Burigk (28.), 2:1 Kilian Bühner (42.), 2:2 Sharmaake Badal Abaadir (68.), 3:2 Maurice Hillenbrand (80.), 4:2 Carlos Rottenberger (87.), 4:3 David Fleischmann (90.).

TSV-DJK Wülfershausen - SV Aura 7:4 (1:4). Tore: 0:1 Jannik Schmitt (15.), 0:2 Florian Schießer (16.), 1:2 Nils Voigt (30.), 1:3 Mirko Haelbig (38.), 1:4 Marcel Fischer (43., Eigentor), 2:4 Ronny Roggatz (49.), 3:4 Patrik Warmuth (58.), 4:4 Marcel Fischer (65.), 5:4 Ronny Roggatz (68.), 6:4 Nils Voigt (89.), 7:4 Max Kießner (90.+2).

SG Bad Bocklet/Aschach - TSV Wollbach 1:4 (0:4). Tore: 0:1 Philipp Kirchner (2.), 0:2 Matthias Albert (17.), 0:3 Tim Ehrenberg (18.), 0:4 Jonas Kirchner (44.), 1:4 Salieu Bah (80.).

SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth - ASV Hofstetten 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Sebastian Hahn (68.), 1:1 Sergiu Zorilo (82.).

FC Bayern Fladungen - SC Diebach 1:2 (1:1). Tore: 1:0 Jannik Weiss (6.), 1:1 Leonhard Hepp (7.), 1:2 Carlos Brandenstein (63.)

SG Wasserlosen/Greßthal - SV Machtilshausen 0:3 (0:0). Tore: 0:1 Christian Mützel (74.), 0:2 Santo Schneider (80.), 0:3 Christian Mützel (82.).

SG Gauaschach - SG Obereschenbach/Morlesau 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Florian Holzinger (56.).

SV Euerbach/Kützberg II - SG Haard/Nüdlingen 1:3 (1:1). Tore: 0:1 Patrick Iff (9.), 1:1 Nico Reuß (18.), 1:2 Leon Zänglein (73.), 1:3 Bashar Al Ali (88.).